+
Nach Ansicht des Wehrbeauftragten ist die Bundeswehr als Ganzes "im Rahmen der kollektiven Verteidigung derzeit nicht einsetzbar". Foto: Sven Hoppe

Wehrbeauftragter im Interview

Scharfe Kritik an Einsatzbereitschaft der Bundeswehr

Berlin (dpa) - Die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr hat sich nach Ansicht des Wehrbeauftragten des Bundestages, Hans-Peter Bartels, in den vergangenen Jahren gelitten.

"Die harte Währung, in der der Erfolg der Ministerin (Ursula von der Leyen/CDU) gemessen wird, ist die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr. Und die ist in den letzten vier Jahren nicht wirklich besser, sondern eher schlechter geworden", sagte der SPD-Politiker dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Während Auslandseinsätze mit kleinen Kontingenten gut gingen, sei die Bundeswehr als Ganzes "im Rahmen der kollektiven Verteidigung derzeit nicht einsetzbar".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alice Weidel: Lähmungserscheinungen! AfD-Politikerin kann Wohnung nicht verlassen
Alice Weidel kann ihre Wohnung derzeit nicht verlassen. Die AfD-Politikerin ist weitestgehend ans Bett gefesselt. Ihre Sprecher bestätigt: Sie wurde in einer Klinik …
Alice Weidel: Lähmungserscheinungen! AfD-Politikerin kann Wohnung nicht verlassen
AfD-Politikerin erneut bei Wahl zur Bundestagsvize durchgefallen
Die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel ist bei der Wahl zur stellvertretenden Bundestagspräsidentin erneut durchgefallen.
AfD-Politikerin erneut bei Wahl zur Bundestagsvize durchgefallen
Israelische Armee riegelt nach Anschlag Ramallah ab
Nur wenige Tage nach einem blutigen Anschlag im Westjordanland kommt es erneut zu einer tödlichen Attacke eines Palästinensers auf Israelis. Die Armee schließt …
Israelische Armee riegelt nach Anschlag Ramallah ab
Live: Riesiger Polizeieinsatz in Straßburg - neue Flucht-Details bekannt - Scharfschützen sichern deutsche Grenze
In Straßburg gab es am Dienstagabend Schüsse bei einem Weihnachtsmarkt. Mehrere Menschen starben, es gibt zahlreiche Verletzte. Der Täter ist weiter auf der Flucht, nun …
Live: Riesiger Polizeieinsatz in Straßburg - neue Flucht-Details bekannt - Scharfschützen sichern deutsche Grenze

Kommentare