+
Joachim Herrmann bezeichnete Roberto Blanco bei "Hart aber fair" als "wunderbaren Neger".

"Neger"-Äußerungen bei Plasberg

Scharfe Kritik an Bayerns Innenminister Herrmann

Köln - Mit der Äußerung, der Sänger Roberto Blanco sei ein "wunderbarer Neger", hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) für Irritationen und heftige Kritik gesorgt.

Herrmann hatte am Montagabend in der ARD-Talkshow von Frank Plasberg gesagt: "Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat." Damit reagierte der CSU-Politiker auf einen Einspielfilm, in dem ein Mann sagte, er wolle keine "Neger" in Bayern haben. Die Linke forderte am Dienstag den Rücktritt Herrmanns. Roberto Blanco nahm den Minister indes in Schutz.

Der stellvertretende Bundestagsfraktionsvorsitzende der Linke, Jan Korte, forderte umgehend Herrmanns Rücktritt. "Der bayerische Innenminister muss die Konsequenzen ziehen und zurücktreten. Wer rassistische Sprachmuster bedient, ist eines politischen Amtes nicht würdig", erklärte er. Herrmanns Erklärungsversuche zeigen lediglich, dass er "die Dimension des Vorgangs" gar nicht begriffen habe. "Jeder Pöbler vor einer Flüchtlingsunterkunft, jeder Brandsatzwerfer wird von Herrmann in seinem schändlichen Tun bestärkt."

Auch aus der SPD kam Kritik. Deren Vize-Bundeschef Ralf Stegner sagte der "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe), die Äußerung Herrmanns zeige "einmal mehr, dass gerade bei heiklen Themen unsere schwarzen Brüder von der CSU die politische Sensibilität einer Planierraupe besitzen."

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slogan bei Trump geklaut? CSU überrascht mit ihrer Antwort
Mit „America first“ trumpfte Donald Trump vor und nach den US-Wahlen auf. Die Münchner CSU bewirbt nun eine Veranstaltung mit Peter Gauweiler und Stephan Pilsinger …
Slogan bei Trump geklaut? CSU überrascht mit ihrer Antwort
AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten
Die AfD fordert ein Verbot der Vollverschleierung in der Öffentlichkeit und im öffentlichen Dienst. Der AfD-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, Alice Weidel, geht …
AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten
Maaßen fordert mehr Befugnisse für die Sicherheitsbehörden
Berlin (dpa) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen fordert angesichts der Bedrohung durch den islamistischen Terror mehr Befugnisse und andere Strukturen für …
Maaßen fordert mehr Befugnisse für die Sicherheitsbehörden
Parlamentswahl in Frankreich 2017: Die wichtigsten Infos auf einen Blick
Emmanuel Macron ist der neue französische Präsident. Doch nun stehen nach der Präsidentschaftswahl die nächsten Parlamentswahlen an - und zwar am 11. und 18. Juni. Die …
Parlamentswahl in Frankreich 2017: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Kommentare