+
Kanzlerin Angela Merkel ist am Donnerstag in Brüssel in einer Limousine mit dem James-Bond-Kennzeichen „007“ vorgefahren.

Antwort auf Abhör-Affäre

Schau her, NSA! DieKanzlerin im 007-Auto

Brüssel - Kanzlerin Angela Merkel ist die perfekte Antwort auf den mutmaßlichen Lauschangriff des US-Geheimdiensts gelungen: Sie fuhr beim EU-Gipfel in Brüssel in einer Limousine mit dem James-Bond-Kennzeichen „007“ vor.

Auf die vermuteten Aktivitäten der US-Spione war sie dennoch nicht gut zu sprechen. „Ausspähen unter Freunden geht gar nicht“, stellte sie fest. Das passende belgische Kennzeichen dürfte keine geplante Aktion gewesen sein. Schon vor einigen Tagen war Merkel zur Trauerfeier für den ehemaligen belgischen Premier Wilfried Martens in einem Auto mit dem selben Nummernschild unterwegs.

Am Donnerstag soll ARD-Programmdirektor Volker Herres einen "Brennpunkt" zum möglichen Ausspähen des Merkel-Handys verhindert haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donald Trump bezeichnet EU als „Feind“ - Europäische Union antwortet prompt
Donald Trump trifft sich am Montag mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin. Zündstoff gibt es genug- beispielsweise die russischen Hackerangriffe während des …
Donald Trump bezeichnet EU als „Feind“ - Europäische Union antwortet prompt
Wer zahlt eigentlich die Bürgersprechstunden von Ministerpräsident Söder? 
Die Bürgersprechstunden von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) könnten ein juristisches Nachspiel haben. Denn, diese Veranstaltungen werden aus Steuermitteln …
Wer zahlt eigentlich die Bürgersprechstunden von Ministerpräsident Söder? 
EU-China-Gipfel berät über Handelskonflikt
Der Handelsstreit mit US-Präsident Trump bringt die Europäer und Chinesen wieder näher. Auf ihrem Gipfel ist Optimismus spürbar, dass beide Seiten Fortschritte in …
EU-China-Gipfel berät über Handelskonflikt
Heftige Kritik aus der CSU an Seehofer: „Unkontrollierbar, isoliert und unberechenbar"
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Innenminister Horst Seehofer indirekt für schlechte CSU-Umfragewerte verantwortlich. In der Partei gärt es nach den …
Heftige Kritik aus der CSU an Seehofer: „Unkontrollierbar, isoliert und unberechenbar"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.