+
Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf hatte Ex-Bildungsministerin Annette Schavan Anfang Februar den Doktortitel entzogen.

Prozessbeginn im März

Schavan kämpft vor Gericht um Doktortitel

Düsseldorf - Die Klage von Ex-Bundesbildungsministerin Annette Schavan gegen den Entzug ihres Doktortitels wird im März 2014 vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht verhandelt.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf hatte Schavan Anfang Februar den Doktortitel entzogen, weil sie vor 33 Jahren in ihrer Promotionsarbeit vorsätzlich getäuscht haben soll. Sie war vier Tage später als Bundesministerin zurückgetreten.

Nach Auffassung der Philosophischen Fakultät der Universität hatte Schavan als Doktorandin „systematisch und vorsätzlich gedankliche Leistungen vorgetäuscht, die sich nicht selbst erbracht“ habe. Es seien in bedeutendem Umfang Texte übernommen worden, die nicht gekennzeichnet wurden, hieß es. Die Politikerin hatte eine Täuschungsabsicht in ihrer 1980 im Fach Erziehungswissenschaften eingereichten Dissertation stets bestritten. Scheitert Schavan mit der Klage, könnte sie noch das Oberverwaltungsgericht in Münster und als letzte Instanz das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig anrufen.

Diese PolitikerInnen sind ihren Doktortitel los

Diese Politiker(innen) sind ihren Doktortitel los

Schavan ist nicht die erste prominente Politikerin, die gegen den Entzug ihres Doktortitels klagt. Die FDP-Europapolitikerin Silvana Koch-Mehrin und die frühere FDP-Beraterin Margarita Mathiopoulos waren in erster Instanz vor Verwaltungsgerichten in Karlsruhe und Köln gescheitert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht
In Manchester riss ein Attentäter mit einer selbstgebastelten Bombe 22 Menschen in den Tod. Hier lesen Sie die Fakten zur Explosion beim Ariana-Grande-Konzert.
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht
Bruder des Attentäters bestätigt: „Salman war Mitglied des IS“
Am Montag erschütterte ein Selbstmordanschlag Großbritannien. 22 Menschen wurden getötet, viele Hintergründe sind unklar. Alle Informationen und Entwicklungen im …
Bruder des Attentäters bestätigt: „Salman war Mitglied des IS“
Islamistischer Terror in Somalia, Kenia und Indonesien - mehrere Tote
Ein belebter Busbahnhof in Indonesien, ein Café in Somalia und eine Straße nahe der Grenze zu Somalia waren am Mittwoch Ziele von islamistischen Anschlägen. Mindestens …
Islamistischer Terror in Somalia, Kenia und Indonesien - mehrere Tote
Treffen mit EU und Nato: Trump im „Höllenloch“ Brüssel gelandet
Vor dem Nato-Gipfel am Donnerstag ist US-Präsident Donald Trump in Brüssel eingetroffen. In einer Stadt, die er wegen der vielen dort lebenden Muslime als "Höllenloch" …
Treffen mit EU und Nato: Trump im „Höllenloch“ Brüssel gelandet

Kommentare