+
Green Awards im Rahmen des Greentech Festivals: Norwegens Kronprinz Haakon, Julia Reuss und Andreas Scheuer

CSU-Minister

Scheuer präsentiert seine neue Freundin - Dorothee Bär spielt dabei eine pikante Rolle

  • schließen
  • Jennifer Lanzinger
    Jennifer Lanzinger
    schließen

Seit März 2019 gibt es Gerüchte um den Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und seine neue Partnerin. Nun sind beide erstmals zusammen aufgetreten.

Update vom 25. Mai 2019: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat sich in Berlin öffentlich mit seiner Freundin Julia Reuss gezeigt. Bei den Green Awards posierte das Paar am Freitagabend gemeinsam mit dem norwegischen Kronprinzen Haakon auf dem grünen Teppich.

Reuss, die beruflich Büroleiterin von Digital-Staatsministerin Dorothee Bär (CSU, 41) ist, sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland zu dem gemeinsamen Auftritt bei einem offiziellen Termin: „Klar bin ich aufgeregt. Ich habe einen starken Mann an meiner Seite.“

Im Mai des Vorjahres hatte Scheuer via „Bild“-Zeitung die Trennung von seiner Frau Sabine bekannt gegeben. Im März 2018 wurde der heute 44-jährige Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur im Kabinett von Angela Merkel (CDU).

Frisch verliebt? CSU-Mann Scheuer mit Frau gesehen - ein Dementi klingt anders

Update vom 6. März 2019: Nun hat auch Andreas Scheuer persönlich zu den Gerüchten um seine neue Freundin Stellung bezogen - allerdings anders, als von vielen sicherlich erhofft. „Bitte haben Sie Verständnis, dass ich mich zu privaten Angelegenheiten nicht äußere. Frau Reuss handhabt das genauso", sagte der CSU-Bundesminister der Passauer neuen Presse. Dementieren wollte er die Beziehung jedoch auch nicht und meinte lediglich: „Ich werde mich keinem Medium gegenüber dazu äußern." Nachgefragt, ob er sie mit nach Passau gebracht habe, meinte er: „Nein, in Passau wird Frau Reuss nicht anwesend sein. Sie ist an ihrem Arbeitsplatz in Berlin." 

Laut der PNP, geht der Bericht der „Bild" aber offenbar in einer Hinsicht fehl. Denn nicht im Januar bei der CSU-Klausur im Kloster Seeon soll es gefunkt haben, sondern lange vorher. Andreas Scheuer (44) und Julia Reuss kennen sich seit 13 Jahren und sind sich im Bundestag oft über den Weg gelaufen, heißt es nun in der Passauer Zeitung.

Erstmeldung vom 5. März 2019: Frische Liebe? Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit neuer Frau gesehen

München - Knapp zehn Monate ist die offizielle Trennung zwischen Andreas Scheuer und seiner Ehefrau Sabine her, nun wurde der Bundesverkehrsminister mit einer hübschen Frau am Münchner Flughafen gesehen. Wie die Bild berichtet, scheint der Bundesverkehrsminister neu verliebt zu sein. Demnach wurden die beiden gemeinsam am „Franz Josef Strauß“-Airport gesehen, wie ein Foto der Tageszeitung beweisen soll. Doch die hübsche Brünette ist wahrlich keine Unbekannte. 

Ein Jahr nach der offiziellen Trennung: Andreas Scheuer neu verliebt? 

Dr. Julia Reuss ist promovierte Politologin und arbeitet im Kanzleramt, dort leitet sie sogar das Büro von Digitalministerin Dorothee Bär. Wie die Bild ebenfalls wissen will, kennen sich die 36-Jährige und Scheuer bereits seit 13 Jahren. Während der heutige Bundesverkehrsminister damals als Abgeordneter tätig war, arbeitete Julia Reuss als Mitarbeiterin der CDU/CSU-Fraktion. Zu späterer Zeit kreuzten sich die Wege offenbar erneut: Andreas Scheuer als Staatssekretär im Verkehrsministerium und die Politologin als persönliche Referentin von Bundesminister Peter Ramsauer. 

Andreas Scheuer scheint ein Jahr nach der Trennung von Ehefrau Sabine sein Glück gefunden zu haben. 

Andreas Scheuer neu verliebt? Noch ist die Liebe nicht offiziell

Die neue Liebe ist jedoch noch nicht offiziell bestätigt, auf Anfrage von Bild wollte sich Minister-Sprecher Wolfgang Ainetter nicht äußern.

Ganze sieben Jahre war Andreas Scheuer mit Ehefrau Sabine liiert, kurze Zeit später folgte die Hochzeit. Für Andreas Scheuer bereits die zweite Ehe. 2013 komplettierte die Geburt der gemeinsamen Tochter dann das Glück. Im Mai 2018 folgte dann für viele völlig überraschend die Trennung. 

Lesen Sie auch: Kanzler Kurz: Seltener Auftritt mit seiner Lebensgefährtin sorgt für Aufsehen. 

Video: Vor 10 Monaten: Die Scheidung von Verkehrsminister Scheuer

Lesen Sie auch: Politischer Aschermittwoch: Europawahl im Fokus der Parteien. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Offensive in Syrien: Erdogan spottet über Maas - „Wenn du etwas von Politik verstehen würdest ...“
Die Türkei setzt ihre Offensive in Syrien fort. Ihr Präsident macht sich über den deutschen Außenminister lustig. Alle aktuellen Nachrichten im News-Ticker.
Türkei-Offensive in Syrien: Erdogan spottet über Maas - „Wenn du etwas von Politik verstehen würdest ...“
Kabinett beschließt wesentliche Teile des Klimaprogramms
Schwarz-Rot beschließt mehrere Maßnahmen für besseren Klimaschutz. Bis 2030 sollen die Klimaziele der Bundesregierung erreicht werden.
Kabinett beschließt wesentliche Teile des Klimaprogramms
Entsetzen über „Hart aber fair“: ARD-Sprecher nimmt Stellung zum fragwürdigen Verhalten von Plasberg
Frank Plasberg will in seiner „Hart aber fair“-Sendung Antisemitismus diskutieren - doch er und sein Team sehen sich schnell selbst Vorwürfen ausgesetzt. Jetzt reagierte …
Entsetzen über „Hart aber fair“: ARD-Sprecher nimmt Stellung zum fragwürdigen Verhalten von Plasberg
US-Demokratin Warren ist neues Ziel parteiinterner Attacken
Elizabeth Warren hat sich im Präsidentschaftsrennen der Demokraten nach ganz vorne geschoben. Das macht sie nun zum Ziel von heftigen Seitenhieben ihrer Mitbewerber. Und …
US-Demokratin Warren ist neues Ziel parteiinterner Attacken

Kommentare

Franz-JosefAntwort
(0)(0)

:-)) I dad no a boor wissn. I glab, dann warns ummara 15 und olle aus oana Partei....:-)

Sidonie SardouAntwort
(0)(0)

Na, das ist doch schon was! Der Dobrindt hat diese
Erkenntnis nicht gewonnen.

Sidonie SardouAntwort
(0)(0)

...das gibt es nicht nur in der Politik! Es ist ein weitverbreitetes
Phänomen: alter Mann mit gefärbtem Haar, möglichst mit Ca-
briolet, an seiner Seite eine junge Frau, die seine Tochter sein
könnte. Nicht nur bescheuert, sondern tragisch komisch!