+
Ex-Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD)

So geht es ihm jetzt

Schlaganfall bei Ex-Finanzminister Eichel

Berlin – Der frühere Bundesfinanzminister und hessische Ministerpräsident Hans Eichel (72, SPD) hat einen Schlaganfall  erlitten. Wie es ihm mittlerweile geht:

Wie die "Bild"-Zeitung (Montagausgabe) berichtet, erlitt Eichel den Schlaganfall zum Jahreswechsel. "Meine Frau und ich wollten Silvester bei Freunden in Weimar feiern. Vorher bin ich die Treppe hinaufgefallen", sagte er dem Blatt.

Zunächst dachte der 72-Jährige, es sei nichts Schlimmes passiert. Als er aber eine gute Stunde später starken Schwindel verspürte alarmierte seine Frau sofort den Notarzt.

Im Krankenhaus dann die eindeutige Diagnose: Es war ein Schlaganfall. Zudem brach der SPD-Politiker sich bei dem Sturz zwei Nackenwirbel. Eichel zu "Bild": "Durch die Verletzung hatte es Druck auf die Arterie gegeben. Das hätte böse ausgehen können."

150 Jahre Sozialdemokratie: Geschichte der SPD

150 Jahre Sozialdemokratie: Geschichte der SPD

Mittlerweile geht es ihm auch schon deutlich besser. Zur Rehabilitation betreibe er im heimischen Hessen derzeit Physiotherapie, Wassergymnastik und Spaziergänge, berichtete Eichel. Drei Wochen in der Klinik schwächten einen gewaltig, meinte er und betonte: "Da muss man schlicht trainieren.".

Ab dem 1. März will er wieder Termine wahrnehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer weist Söder Kritik zurück - und spricht über Gerüchte über seinen Rücktritt
Im Asylstreit übt Kardinal Marx Kritik an Markus Söder und Horst Seehofer. Der Innenminister sieht sich als Opfer einer Kampagne. Alle Neuigkeiten im News-Ticker.
Seehofer weist Söder Kritik zurück - und spricht über Gerüchte über seinen Rücktritt
Royaler Stinkefinger: Mit geheimen Botschaften setzte die Queen Seitenhiebe gegen Trump
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Royaler Stinkefinger: Mit geheimen Botschaften setzte die Queen Seitenhiebe gegen Trump
CDU übernimmt CSU-Parteizentrale - bis die Münchner Polizei eingreift 
Die CSU ist am Mittwoch Opfer einer besonderen Art der Demonstration geworden. Aktivisten überklebten das Logo an der Zentrale mit dem CDU-Schriftzug.
CDU übernimmt CSU-Parteizentrale - bis die Münchner Polizei eingreift 
In kaputtem Schlauchboot im Meer zurückgelassen - Schwere Vorwürfe gegen libysche Küstenwache
Spanische Flüchtlingsretter haben vor der libyschen Küste eine tote Frau und ein totes Kleinkind in einem kaputten Schlauchboot gefunden.
In kaputtem Schlauchboot im Meer zurückgelassen - Schwere Vorwürfe gegen libysche Küstenwache

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.