+
Die Polizei hat einen Lkw-Fahrer festgenommen, der 14 Flüchtlinge transportiert haben soll. 

In der prallen Hitze

14 Flüchtlinge in Lkw eingepfercht: Schleuser festgenommen 

Ein 49-jähriger Mann soll 14 Flüchtlinge unter unmenschlichen Bedingungen und ohne Versorgung, Halt und Pause in seinem Lkw transportiert haben. Den Fahrer erwartet nun eine Haftstrafe.

Dresden - Die Polizei hat in Dresden einen Lkw-Fahrer unter dem Verdacht des Einschleusens von Ausländern festgenommen. Das Amtsgericht Pirna erließ Haftbefehl gegen den 49-Jährigen, wie Staatsanwaltschaft und Bundespolizei am Mittwoch mitteilten. Ihm wird unmenschliche und lebensgefährliche Behandlung von 14 Flüchtlingen vorgeworfen. Diese sollen seit der Abfahrt in Rumänien stundenlang in der Sommerhitze hinter Alufelgen im Laderaum des 40-Tonners eingepfercht gewesen sein - ohne Versorgung, Halt und Pause.

Der am Straßenrand stehende Lastwagen war den Beamten in der Nacht zum Dienstag aufgefallen. Als sie sich näherten, rannten die Flüchtlinge weg. Sieben Frauen und Männer sowie zwei 14-Jährige aus dem Irak und Syrien kamen später zurück. Sie beantragten Asyl und wurden in eine Erstaufnahmeeinrichtung gebracht. Nach fünf fehlenden Ausländern, die in ein Feld geflüchtet waren, wird noch gesucht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD nimmt Kurs auf Große Koalition - das wird teuer
Noch freut sich die Union, dass der Bundespräsident die SPD weichgekocht hat. Doch eine Große Koalition dürfte teuer werden. Kostet sie vielleicht sogar die Kanzlerin …
SPD nimmt Kurs auf Große Koalition - das wird teuer
Zoff in der AfD: Abgeordneter Fiechtner verlässt Partei
Bereits ihren dritten Abgeordneten verliert die AfD im Stuttgarter Landtag - seit der Wahl im März 2016. Überraschend kommt der Schritt von Heinrich Fiechtner aber …
Zoff in der AfD: Abgeordneter Fiechtner verlässt Partei
EU gibt London weitere zehn Tage für Brexit-Zugeständnisse
Die EU sieht Bewegung bei den bislang sehr zähen Verhandlungen über den geplanten Austritt Großbritanniens. Von außen ist der Fortschritt allerdings sehr schwer zu …
EU gibt London weitere zehn Tage für Brexit-Zugeständnisse
EU-Ostgipfel: Partner bekommen keine EU-Beitrittsperspektive
Die schwierigen Brexit-Verhandlungen und die deutsche Regierungskrise überschatten den EU-Ostgipfel in Brüssel. Vor allem der ukrainische Präsident Poroschenko hätte …
EU-Ostgipfel: Partner bekommen keine EU-Beitrittsperspektive

Kommentare