+
Vermittler im Streit zwischen den Stuttgart 21-Gegnern und Befürwortern, Heiner Geißler (CDU).

Schlichtung zu Stuttgart 21 eröffnet: Mit Livestream

Stuttgart - Vermittler Heiner Geißler hat am Freitagmorgen die erste Runde der Schlichtung im Konflikt um das Bahnprojekt Stuttgart 21 eröffnet. Hier finden Sie einen Livestream.

Im Stuttgarter Rathaus trafen sich Kritiker und Befürworter des Milliarden-Vorhabens an einem runden Tisch, um Argumente auszutauschen. Die Debatte wird im Fernsehen und im Internet übertragen. Thema der ersten Runde ist die Leistungsfähigkeit der geplanten unterirdischen Durchgangsstation, die den Kopfbahnhof ersetzen soll.

Unter diesem Link finden Sie einen Livestream des TV-Senders Phoenix

Die Seite der Befürworter wird von Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) angeführt. Mappus sagte vor Beginn, er hoffe, dass die Diskussion um Stuttgart 21 nun versachlicht werde. “Früher wäre besser gewesen. Aber wir lernen daraus, dass wir bei Großprojekten schon vorher mit dem Dialog anfangen müssen.“

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Bei den Gegnern ist Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) mit von der Partie. Er zeigte sich gespannt, ob die Träger des Projekts alle Zahlen offenlegen. “Es wird darauf ankommen, ob nur die alten Plattitüden und Parolen kommen oder ob tatsächlich die Fakten auf den Tisch kommen.“ Dann werde sich zeigen, dass viel gegen die Verlegung des Hauptbahnhofs unter die Erde und seinen Anschluss an die Schnellbahntrasse nach Ulm spreche.

Nach Ansicht von Grünen-Landtagsfraktionschef Winfried Kretschmann ist bei der Schlichtung kein Mittelweg möglich. Entweder der Hauptbahnhof komme unter die Erde, “oder man bleibt oben“, sagte er vor dem Treffen im SWR. Der eigentliche Wert der Gespräche bestehe in der Erprobung eines Modells für eine moderne Bürgergesellschaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Herrmann fordert Grenzkontrollen im ganzen Bundesgebiet - Grüne kontern
Pünktlich vor dem CSU-Parteitag fordert Joachim Herrmann mehr Grenzkontrollen in Deutschland. Das Gros der Asylsuchende reise nicht über Österreich ein, sagt er.
Herrmann fordert Grenzkontrollen im ganzen Bundesgebiet - Grüne kontern
Russischer Ex-Minister zu acht Jahren Lager verurteilt
Erstmals seit Sowjetzeiten stand in Moskau ein Minister vor Gericht. Das Urteil: Acht Jahre für Alexej Uljukajew wegen Bestechlichkeit. Doch Zweifel bleiben, und die …
Russischer Ex-Minister zu acht Jahren Lager verurteilt
Seehofer sieht CSU dank Doppelspitze wieder im Aufwärtstrend
Seit dem 24. September gab es für die erfolgsverwöhnte CSU in Umfragen nur noch eine Richtung: nach unten. Kurz vor dem Jahresende und pünktlich zum Parteitag scheint …
Seehofer sieht CSU dank Doppelspitze wieder im Aufwärtstrend
CSU-Parteitag: Einer steckt überraschend zurück - Kampfkandidaturen abgesagt
Wenn die CSU zum Parteitag lädt, ist Spektakel garantiert. 2017 stehen GroKo-Weichenstellungen, Kämpfe um Posten und Seehofers Wiederwahl auf dem Plan. Alle Infos im …
CSU-Parteitag: Einer steckt überraschend zurück - Kampfkandidaturen abgesagt

Kommentare