+
Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD). Foto: Daniel Bockwoldt

Scholz: Einigung zu Bund-Länderfinanzen im 1.Quartal möglich

Hamburg (dpa) - Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz hält eine Einigung über die künftigen Finanzbeziehungen von Bund und Ländern bis Ende März für möglich.

"Im ersten Quartal 2016 könnten Ergebnisse feststehen", sagte der Verhandlungsführer der Länder der Deutschen Presse-Agentur. Klar sei, dass noch vor der Bundestagswahl 2017 das Gesamtpaket geschnürt und die Verfassungsänderungen beschlossen sein müssten. Nach Ansicht des SPD-Politikers sind schon drei Viertel des Weges zurückgelegt. "Wir sind jetzt so weit gekommen, dass man mehr als optimistisch sein kann."

Nach langem Streit hatten sich alle 16 Länder auf einheitliche Vorstellungen zur Reform der Finanzbeziehungen verständigt. Nun müssen sie den Bund überzeugen, dafür mehr Geld als beabsichtigt bereitzustellen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eklat droht: Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags
Normalerweise hat die konstituierende Sitzung des Bundestags zeremoniellen Charakter. Es fallen keine wichtigen Entscheidungen, es gibt keine Rededuelle und auch sonst …
Eklat droht: Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags
Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament
Im Zuge des Weinstein-Skandals beginnen nun auch Mitarbeiterinnen des Europaparlaments über das Thema sexueller Missbrauch zu reden. Ihre Berichte sind alarmierend. Auch …
Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament
Merkel peilt Abschluss von Jamaika-Sondierung bis Mitte November an
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) peilt die Entscheidung über eine Aufnahme offizieller Koalitionsverhandlungen für ein Jamaika-Bündnis bis Mitte November an.
Merkel peilt Abschluss von Jamaika-Sondierung bis Mitte November an
Lambrecht und Schmidt ziehen Bewerbung für Bundestagsvize-Posten zurück
Ursprünglich waren es drei Bewerber für den Posten des Bundestagsvize. Doch nach dem Rückzug hat Oppermann nun freie Fahrt.
Lambrecht und Schmidt ziehen Bewerbung für Bundestagsvize-Posten zurück

Kommentare