1. Startseite
  2. Politik

Scholz spielt mit Putin Tischtennis und isst Mega-Pizza: Das Netz verhöhnt Russlands Pracht-Tisch

Erstellt:

Von: Marcus Giebel

Kommentare

Twitter-Memes des Tischgesprächs zwischen Wladimir Putin und Olaf Scholz
Dieser Tisch inspiriert zu Spielereien: Im Internet wurde das Möbelstück aus Wladimir Putins Palast zum Kultobjekt. © Twitter (Montage)

Putin weiß sich zu inszenieren. Das bekam nun auch Scholz bei seinem Moskau-Besuch zu spüren. Mit seinem XXL-Tisch lockte Russlands Staatschef aber auch das Internet aus der Reserve.

München - Seine erste heikle Auslandsreise als Bundeskanzler hat Olaf Scholz mit Bravour hinter sich gebracht. Wie viel das Treffen mit Wladimir Putin im Kreml letztlich zu einer möglichst friedlichen Lösung des Ukraine-Konflikts beiträgt, darüber lässt sich streiten. Doch schon jetzt ist mit einem Blick in die sozialen Netzwerke klar, was von diesem Gesprächstermin auf jeden Fall hängen bleiben wird.

Der Tisch. Der XXL-Tisch. Der schätzungsweise sechs Meter lange Tisch. An dessen Enden sich Russlands Präsident und der Bundeskanzler unter Corona-Gesichtspunkten vorbildlich gegenüber saßen. An das Prachtstück in seinem Palast hatte Putin zuvor schon Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron geladen. Nun also auch Scholz, weil der sich ebenso einem durch Russlands Gesundheitsexperten vorgenommenen PCR-Test verweigerte.

Scholz besucht Putin: Twitter-Reaktionen auf den Mega-Tisch im Kreml

Also zu Tisch, die Herren! Für das Internet waren die Aufnahmen natürlich ein gefundenes Fressen. Denn was kann man nicht alles an und mit so einem Sechs-Meter-Ungetüm anfangen?

Zum Beispiel eine ganze Familie dazu einladen - und wenn sie gelb ist.

Oder Tischtennis spielen - da können beide ihre Longline-Fertigkeiten trainieren.

Für den großen Hunger - solche Gespräche können sich bekanntlich in die Länge ziehen.

Eine Runde wippen geht natürlich auch immer.

Panzer spielen bei Putin ja ohnehin immer mal eine Rolle.

Zum Abschluss des launigen Abends geht doch nichts über eine Runde beer pong.

Weitere Anlässe für Lachsalven:

Festzuhalten bleibt letztlich, dass Putin ziemlich stolz auf sein Mobiliar sein dürfte. Daran ließ er nur folgerichtig die ganze Welt teilhaben. (mg)

Auch interessant

Kommentare