Stellwerksstörung: Verzögerungen und Teilausfälle auf der Stammstrecke

Stellwerksstörung: Verzögerungen und Teilausfälle auf der Stammstrecke
+
Ex-Kanzler Gerhard Schröder (SPD) und seine Frau Doris Schröder-Köpf

Schröder-Köpf kämpft mit Arbeit von Altkanzler

Hannover - Doris Schröder-Köpf bekommt die Arbeit ihres Mannes Gerhard Schröder auch noch Jahre nach seinem Abschied als SPD-Kanzler zu spüren. Die "Agenda 2010" habe der Partei viele Probleme gemacht.

Die Agenda habe viele Mitglieder gekostet, sagte Schröder-Köpf der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Samstag). "Die Folgen sind bis heute zu spüren - ich spüre sie auch." Gerhard Schröder war von 1998 bis 2005 Bundeskanzler. Die "Agenda 2010" ist ein bis heute umstrittenes Reformprogramm.

Schröder-Köpf hat nun eigene politische Ambitionen. Die 48-Jährige will bei der niedersächsischen Landtagswahl 2013 für die SPD ins Parlament in Hannover einziehen. In den Vorabstimmungen tritt sie gegen die 60-jährige Sigrid Leuschner an.

Der linke Parteiflügel der SPD in Hannover sieht die Kandidatur von Schröder-Köpf kritisch. "Doris Schröder-Köpf hat nicht den Stallgeruch der Partei", sagte der frühere Landeschef der Gewerkschaft Verdi, Wolfgang Denia, der "Bild am Sonntag".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestag diskutiert über Werbeverbot für Abtreibungen
Reform, aber keine Abschaffung, das ist der Kompromiss der Bundesregierung zum Werbeverbot für Abtreibungen. Nicht bei allen kommt er gut an. Das dürfte man am …
Bundestag diskutiert über Werbeverbot für Abtreibungen
Korruptionsverdacht bei Reparatur der "Gorch Fock"
Sie war einmal der Stolz der Marine, ihr Image hat aber schwer gelitten: Die "Gorch Fock" wird nächsten Montag 60. Pünktlich zur Geburtstagsfeier gibt es wieder einmal …
Korruptionsverdacht bei Reparatur der "Gorch Fock"
Brexit-Chaos: May zieht den Kopf aus der Schlinge - und hat doch keinen Grund zum Feiern
Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien: Theresa May musste sich einem Misstrauensvotum stellen. Das Ergebnis liegt nun vor. Live-Ticker.
Brexit-Chaos: May zieht den Kopf aus der Schlinge - und hat doch keinen Grund zum Feiern
Trump-Anwalt muss ins Gefängnis - weiterer Vertrauter bringt US-Präsidenten in Bredouille
Donald Trump gerät wieder unter Druck. Sein Ex-Anwalt Michael Cohen muss ins Gefängnis - und er belastet den US-Präsidenten mit seinen Aussagen schwer.
Trump-Anwalt muss ins Gefängnis - weiterer Vertrauter bringt US-Präsidenten in Bredouille

Kommentare