+
Gerhard Schröder unterstützt Peer Steinbrück

Schröder gibt Steinbrück Rückendeckung

Berlin - Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) will den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück trotz dessen Händchen für Fettnäpfchen im Bundestagswahlkampf unterstützen.

Steinbrück habe „natürlich“ die notwendige Führungskraft für das Regierungsamt, sagte er der „Bild“-Zeitung vom Dienstag. „Es ist ja bekannt, dass ich ihn unterstütze, und das tue ich immer noch“, betonte Schröder.

Mit Blick auf die Pannen während den ersten Monate von Steinbrücks Kandidatur sagte er: „Jeder Kandidat steht immer in der Kritik. Wem es in der Küche zu heiß ist, der kann nicht Koch werden. Das muss man also aushalten.“ Schröder war von 1998 bis 2005 dritter SPD-Kanzler der Bundesrepublik nach Willy Brandt und Helmut Schmidt.

Peer Steinbrück: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Peer Steinbrück: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
Hat die Jamaika-Koalition eine Chance? Die CSU beißt sich an der Obergrenze fest - und die Grünen wollen einen Partei-Linken verhandeln lassen. Alle News im Ticker.
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Hat ein Bundespolizist seine Kompetenzen überschritten? Im Internet kursieren Bilder, die den Mann in Arbeitskleidung beim Aufhängen eines Wahlplakats zeigen. Das könnte …
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen
Im Wahlkampf haben die Republikaner Hillary Clinton vorgewurfen, eine private Email-Adresse für Regierungssachen zu verwenden. Jetzt soll Jared Kushner, der …
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen

Kommentare