+
Vor dem Kapitol in Washington wurden mehrere Schüsse abgefeuert. das Gebäude ist inzwischen abgeriegelt

Polizei riegelte Gebäude ab

Washington: Schüsse vor Kapitol - ein Verletzter

Washington - Vor dem Kapitolsgebäude in Washington sind am Donnerstag nach Angaben von US-Senatoren mehrere Schüsse abgefeuert worden. Angeblich wurde eine Person verletzt.

Die Polizei teilte mit, dass das Gebäude wegen eines Zwischenfalls abgeriegelt worden sei. Das Kapitol beherbergt den Senat und das Repräsentantenhaus. Die Polizei hat das Gebäude abgeriegelt.

Die TV-Sender CNN und MSNBC berichteten am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei, es seien mehrere Schüsse zu hören gewesen. CNN fügte hinzu, es gebe mindestens einen Verletzten. Die Lage sei unübersichtlich.

Die Polizei meldete, dass Straßen rund um das Kongressgebäude abgesperrt seien. Auch um das Weiße Haus gebe es verschärfte Sicherheitsmaßnahmen. Berichte, wonach ein Verdächtiger festgenommen worden sei, ließen sich zunächst nicht bestätigen.

CNN meldete weiter, die Polizei hätten Politiker und Mitarbeiter im Kapitol aufgefordert, das Gebäude nicht zu verlassen. Sie sollten auch nicht in die Nähe von Fenstern gehen.

Das Fernsehen zeigte Bilder, von zahlreichen Polizeiautos vor dem Kapitol. Das Gebäude war abgesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

89 Rechtsextreme seit 2011 in der Bundeswehr entdeckt
Berlin (dpa) - In der Bundeswehr sind in den vergangenen Jahren einem Medienbericht zufolge 89 Rechtsextremisten und 24 Islamisten entdeckt worden. Dies berichteten die …
89 Rechtsextreme seit 2011 in der Bundeswehr entdeckt
Trump: Gipfel mit Kim nun doch am 12. Juni möglich
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hält einen Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am 12. Juni in Singapur weiterhin für möglich.
Trump: Gipfel mit Kim nun doch am 12. Juni möglich
Prognose: Iren sagen Ja zur Lockerung des Abtreibungsverbots
Bislang galt im katholisch geprägten Irland eines der strengsten Abtreibungsverbote in der EU. Nun sieht es so aus, als wäre der Weg frei für eine teilweise …
Prognose: Iren sagen Ja zur Lockerung des Abtreibungsverbots
Neuer Vorschlag soll EU-Asylstreit lösen
Sollte es in der EU eine automatische Umverteilung in Flüchtlingen geben? Der Streit über diese Frage verhindert seit Monaten Fortschritte bei der geplanten Reform des …
Neuer Vorschlag soll EU-Asylstreit lösen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.