+
Auf einer Militärbasis in Texas soll es zu einem Schusswechsel gekommen sein.

Gefahr noch nicht vorüber

Schüsse auf US-Militärbasis - Offenbar mehrere Opfer

San Antonio - Bei einem Schusswechsel auf der Militärbasis Lackland in Texas soll es mehrere Todesopfer gegeben haben.

Auf der Militärbasis Lackland im US-Bundesstaat Texas sind Schüsse gefallen. Es habe zwei Todesopfer gegeben, teilte das Büro des Sheriffs im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Gefahr sei noch nicht vorüber. Die Sicherheitskräfte seien noch im Gebäude. Der Stützpunkt wurde abgeriegelt.

Ein Vertreter der Air Force bestätigte, dass es einen Vorfall gegeben habe. Nähere Angaben konnte er zunächst nicht machen.

Tödliche Schüsse gab es in US-Militäreinrichtungen schon häufiger. 2009 tötete ein Offizier auf dem Stützpunkt Fort Hood (Texas) 13 Menschen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleppende Nominierung von Trumps Kabinettskandidaten
Die US-Regierung kommt nur langsam in Tritt, schleppend wird das Kabinett bestätigt. Trump macht derweil neue Ankündigungen und wiederholt alte Unwahrheiten.
Schleppende Nominierung von Trumps Kabinettskandidaten
Fünf denkwürdige Momente von Martin Schulz
Berlin - Aller Voraussicht nach wird Martin Schulz im September gegen Angela Merkel antreten. Aber wer ist der Mann, der so lange EU-Parlamentspräsident war? Fünf seiner …
Fünf denkwürdige Momente von Martin Schulz
So reagiert die Politik auf den Gabriel-Rücktritt
Berlin - Donnerschlag bei der SPD: Sigmar Gabriel tritt zurück, Martin Schulz soll gegen Angela Merkel antreten. Im politischen Berlin haben die Entwicklung verschiedene …
So reagiert die Politik auf den Gabriel-Rücktritt
Syrien-Gespräche: Vermittler wollen Waffenruhe überwachen
Besonders hoch waren die Erwartungen der Konfliktparteien schon vor den Syrien-Gesprächen in der kasachischen Hauptstadt Astana nicht. Regierung und Opposition …
Syrien-Gespräche: Vermittler wollen Waffenruhe überwachen

Kommentare