Gymnasial-Reform

Schul-Volksbegehren wird zugelassen

  • schließen
  • Mike Schier
    Mike Schier
    schließen

München – Das Volksbegehren der Freien Wähler zur Gymnasial-Reform ist formal zulässig. Zu diesem bisher nichtöffentlichen Urteil ist das Innenministerium gekommen, verlautete aus Kabinettskreisen.

Die Eintragungsfrist in den Rathäusern dürfte in den Sommer fallen. Die CSU will bis dahin den Dialog mit Lehrern, Eltern und Schülern ausbauen. Abgeordnete treffen diese Woche die Spitze des Philologenverbands.

Die Grünen bestehen derweil in einem Dringlichkeitsantrag darauf, die Debatte über die G8-Reform im Landtagsausschuss zu führen. „Eine solche Reform darf nicht im Stüberl der Staatskanzlei ausgemauschelt werden“, sagte Fraktionschefin Margarete Bause.  

cd/mik

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wusste Comey, dass Clinton-Infos falsch waren?
Washington - Der frühere FBI-Direktor James Comey soll gewusst haben, dass Informationen zur E-Mail-Affäre von Hillary Clinton erfunden worden waren - vom russischen …
Wusste Comey, dass Clinton-Infos falsch waren?
Merkel: „Sherpas werden heute Nacht noch hart arbeiten müssen“
Die Staats- und Regierungschefs der führenden Industrienationen tagen an diesem Wochenende in Italien. Wir begleiten den G7-Gipfel 2017 im Ticker. 
Merkel: „Sherpas werden heute Nacht noch hart arbeiten müssen“
Ariana Grande wird Benefizkonzert in Manchester geben
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Die Polizei meldet Erfolge. …
Ariana Grande wird Benefizkonzert in Manchester geben
Sie werden nicht glauben, was Melania Trumps Jacke kostet
Der G7-Gipfel ist nicht nur Politik. Beim Partnerprogramm dürfen die Gäste auch genießen. Die US-First Lady fiel dabei mit einer teuren Jacke auf. Und einer war mal …
Sie werden nicht glauben, was Melania Trumps Jacke kostet

Kommentare