Gymnasial-Reform

Schul-Volksbegehren wird zugelassen

  • schließen
  • Mike Schier
    Mike Schier
    schließen

München – Das Volksbegehren der Freien Wähler zur Gymnasial-Reform ist formal zulässig. Zu diesem bisher nichtöffentlichen Urteil ist das Innenministerium gekommen, verlautete aus Kabinettskreisen.

Die Eintragungsfrist in den Rathäusern dürfte in den Sommer fallen. Die CSU will bis dahin den Dialog mit Lehrern, Eltern und Schülern ausbauen. Abgeordnete treffen diese Woche die Spitze des Philologenverbands.

Die Grünen bestehen derweil in einem Dringlichkeitsantrag darauf, die Debatte über die G8-Reform im Landtagsausschuss zu führen. „Eine solche Reform darf nicht im Stüberl der Staatskanzlei ausgemauschelt werden“, sagte Fraktionschefin Margarete Bause.  

cd/mik

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heute letzte Chance: Briefwahl-Unterlagen jetzt abschicken
Immer mehr Deutsche nutzen die Briefwahl statt ins Wahllokal zu gehen. Wenn Sie noch auf diese Weise abstimmen wollen, müssen Sie ihren Wahlzettel spätestens heute zur …
Heute letzte Chance: Briefwahl-Unterlagen jetzt abschicken
Welche Koalitionen sind nach der Wahl denkbar?
Wer mit wem nach der Wahl? Comeback für Schwarz-Gelb, Jamaika-Feeling oder wieder Groko? CDU, CSU, SPD, AfD, FDP, Linke, Grüne - sieben Parteien dürften im neuen …
Welche Koalitionen sind nach der Wahl denkbar?
Deutlich mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Düsseldorf (dpa) - Nach der Neudefinition der Pflegebedürftigkeit ist einem Medienbericht zufolge die Zahl der Menschen, die erstmals Geld oder Sachleistungen aus der …
Deutlich mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Steuereinnahmen im August deutlich gestiegen
Berlin (dpa) - Die Steuereinnahmen des Staates sind dank der guten Konjunktur und Beschäftigungslage im August deutlich gestiegen. Das Aufkommen legte insgesamt - ohne …
Steuereinnahmen im August deutlich gestiegen

Kommentare