Auf Twitter, Facebook und Co.

Schuldenkrise in Griechenland: Diskussionen im Netz

München - Die Schuldenkrise in Griechenland beherrscht Diskussionen in Foren und auf soziale Netzwerken. Dabei macht auf Twitter insbesondere dieser Hashtag Karriere: #ThisIsACoup.

Die TV-Moderatoren Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf haben zuletzt mit einem Video für mächtig Wirbel gesorgt. Darin werfen sich die beiden gegenseitig Phrasen und Schlagzeilen zum Thema Schuldenkrise in Griechenland an den Kopf. Es sind insbesondere Parolen, die an jedem Stammtisch fallen könnten und Schlagzeilen, die hauptsächlich die Bild-Zeitung verfasst hat. Darunter etwa: "Uns hat auch keiner was geschenkt, uns Deutschen." Oder: "Deutschland hat auch Schulden, aber wir können sie wenigstens begleichen. Weil wir nämlich morgens ziemlich früh aufstehen. Und den ganzen Tag arbeiten." "Verkauft doch eure Inseln, ihr Pleite-Griechen. Und die Akropolis gleich mit."

Das Video

hat freilich einen ernsten Hintergrund. Aber es ist auch lustig, Böhmermann und Heufer-Umlauf beim Dreschen von Phrasen zuzusehen.

In Foren, auf Facebook und Twitter wird derzeit das dritte Hilfspaket für Griechenland diskutiert

Die Kommentare unter Artikeln, Live-Tickern und Facebook-Beiträgen zur Schuldenkrise in Griechenland fokussieren sich derzeit insbesondere auf das dritte Hilfspaket für Griechenland, auf das sich die Staats- und Regierungschefs am Montag geeinigt haben. Demzufolge geht die Eurogruppe aus von einem Finanzbedarf für Griechenland in Höhe von 82 bis 86 Milliarden Euro in den nächsten drei Jahren. In einem Kommentar zum

Griechenland-Ticker auf Merkur.de

meint etwa User Bertram Knecht: "Danke an Bundeskanzlerin Merkel - dass unsere Kinder und Enkelkinder jetzt überhaupt keine Zukunft mehr haben!" Jemand, der sich Konservativer nennt, schreibt dazu: "Drittes Hilfspaket genehmigt". Üüberrraaschung! :)) Wovon wird es finanziert? Deutsche Rentenkasse? Oder wird in D vielleicht gar die Mehrwertsteuer angehoben, damit griechische Steuerhinterzieher weiter ruhig schlafen können?"

"Ich kann diese abgedroschenen Stammtischparolen nicht mehr hören"

Userin Elvira könne diese "abgesdroschenen Stammtischparolen" nicht mehr hören, wie sie scheibt. "Wir retten hier die internationale Finanzmaffia und nicht den griechischen Bürger. Gibt es tatsächlich Menschen die das immer noch nicht begriffen haben?"

Unter dem Hashtag #ThisIsACoup läuft eine Twitter-Schlacht gegen die Bundesregierung

Ganz anders ist die Diskussion auf Twitter. Unter dem Hashtag #ThisIsACoup (#DasisteinPutsch) hat am Montag eine Schlacht gegen die deutsche Bundesregierung ihren Ausgang genommen. Insbesondere Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bekommt hier sein Fett weg. Zuletzt war bekannt geworden, dass Schäuble einen Grexit auf Zeit plane. Vor diesem Hintergrund geht es auf Twitter meistens in diese Richtung: Schäuble putscht gegen eine legitimierte griechische Regierung. Damit habe er nichts aus der deutschen Geschichte gelernt.

Außerdem meinen einige Twitter-User, dass Schäuble und Bundeskanzlerin Angela Merkel den europäischen Gedanken nicht mehr folgen würden:

Video von Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf zur Schuldenkrise in Griechenland

rat

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump offen für gemeinsame Militäreinsätze mit Russland in Syrien
Washington - Der neue US-Präsident Donald Trump steht nach Angaben seines Sprechers möglichen gemeinsamen Militäreinsätzen mit Russland gegen die Dschihadistenmiliz …
Trump offen für gemeinsame Militäreinsätze mit Russland in Syrien
Streit um Unterhaltsvorschuss beigelegt
Was, wenn der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin keinen oder zu wenig Unterhalt zahlt? Dann springt der Staat ein. Der sei aber bisher zu kurz gesprungen, meinte …
Streit um Unterhaltsvorschuss beigelegt
CSU-Vize: „Guttenberg soll sich mehr einbringen“
München – Und jährlich grüßt das Murmeltier: In der CSU wird mal wieder über eine Einbindung des im US-Exil lebenden Karl-Theodor zu Guttenberg beraten. Parteichef Horst …
CSU-Vize: „Guttenberg soll sich mehr einbringen“
Merkel: Flüchtlinge haben Deutschland auf „harte Probe“ gestellt
Würzburg - Die Rede war mit Spannung erwartet worden: Auf einem ihrer ersten großen Auftritte im Wahljahr sprach Angela Merkel am Montag in Würzburg. Wähler der CSU …
Merkel: Flüchtlinge haben Deutschland auf „harte Probe“ gestellt

Kommentare