+
Katharina Schulze und Ludwig Hartmann sind die Spitzenkandidaten der Grünen für die Landtagswahl in Bayern.

Duo steht fest

Schulze und Hartmann führen Grüne in die Landtagswahl

Die Grünen-Basis hat entschieden: Die beiden Chefs der Landtagsfraktion, Katharina Schulze und Ludwig Hartmann, sind auch die Spitzenkandidaten der Partei für die Landtagswahl.

Die Grünen-Basis hat entschieden: Die beiden Chefs der Landtagsfraktion, Katharina Schulze und Ludwig Hartmann, sind auch die Spitzenkandidaten der Partei für die Landtagswahl. Hartmann setzte sich bei der ersten Urwahl des Landesverbandes klar mit 65 Prozent der Stimmen gegen seinen einzigen Mitbewerber Thomas Gehring durch. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag aus Parteikreisen. Rund die Hälfte der 9303 stimmberechtigten Parteimitglieder hatte sich an der Urwahl beteiligt.

Das Ergebnis soll offiziell erst am Vormittag (11.00 Uhr) in München vorgestellt werden. Die ohne weibliche Gegenkandidatin angetretene Schulze war bereits vor der Wahl als Spitzenkandidatin gesetzt.

Die Grünen hatten im November auf ihrem Parteitag beschlossen, per Urwahl das Spitzenduo für die voraussichtlich am 14. Oktober 2018 stattfindende Wahl bestimmen zu wollen. Die Partei erhofft sich dadurch sowohl personelle Geschlossenheit als auch weiteren Mitgliederzuwachs. Im Oktober hatten die Grünen den Einzug in die Regierung zum Wahlziel ernannt. Im Dezember und im Januar haben sich die drei Bewerber daraufhin bei Vorstellungsrunden in allen sieben Regierungsbezirken den Fragen der Mitglieder gestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel
Militante Palästinenser feuern 220 Raketen und Mörsergranaten auf israelisches Gebiet. Israel bombardiert Dutzende Hamas-Ziele in dem schmalen Küstenstreifen. Hält eine …
Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel
Nach Italiens Appell: Deutschland nimmt 50 Flüchtlinge auf
Die Regierung in Rom kennt kein Pardon: Wieder lässt sie gerettete Migranten stundenlang im Mittelmeer ausharren. Die Taktik scheint aufzugehen.
Nach Italiens Appell: Deutschland nimmt 50 Flüchtlinge auf
Donald Trump bezeichnet EU als „Feind“ – und leistet sich weiteren Queen-Fauxpas
Donald Trump hat bei seinem Großbritannien-Besuch die Gastgeber irritiert. Bei der Queen patzte er gleich mehrfach. Und dann bezeichnete er auch noch die EU als „Feind“. …
Donald Trump bezeichnet EU als „Feind“ – und leistet sich weiteren Queen-Fauxpas
Trumps Weltsicht: US-Präsident bezeichnet EU, Russland und China als "Gegner“
US-Präsident Donald Trump hat die EU, Russland und China in einem Interview als "Gegner" bezeichnet.
Trumps Weltsicht: US-Präsident bezeichnet EU, Russland und China als "Gegner“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.