+
Katharina Schulze und Ludwig Hartmann sind die Spitzenkandidaten der Grünen für die Landtagswahl in Bayern.

Duo steht fest

Schulze und Hartmann führen Grüne in die Landtagswahl

Die Grünen-Basis hat entschieden: Die beiden Chefs der Landtagsfraktion, Katharina Schulze und Ludwig Hartmann, sind auch die Spitzenkandidaten der Partei für die Landtagswahl.

Die Grünen-Basis hat entschieden: Die beiden Chefs der Landtagsfraktion, Katharina Schulze und Ludwig Hartmann, sind auch die Spitzenkandidaten der Partei für die Landtagswahl. Hartmann setzte sich bei der ersten Urwahl des Landesverbandes klar mit 65 Prozent der Stimmen gegen seinen einzigen Mitbewerber Thomas Gehring durch. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag aus Parteikreisen. Rund die Hälfte der 9303 stimmberechtigten Parteimitglieder hatte sich an der Urwahl beteiligt.

Das Ergebnis soll offiziell erst am Vormittag (11.00 Uhr) in München vorgestellt werden. Die ohne weibliche Gegenkandidatin angetretene Schulze war bereits vor der Wahl als Spitzenkandidatin gesetzt.

Die Grünen hatten im November auf ihrem Parteitag beschlossen, per Urwahl das Spitzenduo für die voraussichtlich am 14. Oktober 2018 stattfindende Wahl bestimmen zu wollen. Die Partei erhofft sich dadurch sowohl personelle Geschlossenheit als auch weiteren Mitgliederzuwachs. Im Oktober hatten die Grünen den Einzug in die Regierung zum Wahlziel ernannt. Im Dezember und im Januar haben sich die drei Bewerber daraufhin bei Vorstellungsrunden in allen sieben Regierungsbezirken den Fragen der Mitglieder gestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alternative Nobelpreise werden in Stockholm vergeben
Stockholm (dpa) - Kurz vor der Verkündung der Nobelpreise in Stockholm die Gewinner der Alternativen Nobelpreise bekanntgegeben. Die Auszeichnung, die offiziell Right …
Alternative Nobelpreise werden in Stockholm vergeben
Kohle-Kommission berät über das Mitteldeutsche Revier
Halle (dpa) - Die Kohlekommission kommt heute in Halle zusammen.
Kohle-Kommission berät über das Mitteldeutsche Revier
Maaßen wird Seehofers „Sonderberater“ - Opposition spottet, SPD irritiert über ein Detail
Die GroKo-Spitzen haben sich im Fall Maaßen geeinigt - nochmal. Der umstrittene Maaßen wird Horst Seehofers „Sonderberater“. Der News-Ticker.
Maaßen wird Seehofers „Sonderberater“ - Opposition spottet, SPD irritiert über ein Detail
Fall Maaßen: SPD-Dementi und neue Empörung - Warum Seehofers Dauer-Streit wohl nicht vorbei ist
Die Opposition spottet und sieht einen Verbreiter „rechter Verschwörungstheorien“ an Seehofers Seite. Und die SPD lässt ein Seehofer-Zitat dementieren. Der Maaßen-Streit …
Fall Maaßen: SPD-Dementi und neue Empörung - Warum Seehofers Dauer-Streit wohl nicht vorbei ist

Kommentare