1 von 45
Was haben Union und FDP in zwei Wochen Koalitionsverhandlungen bisher erreicht? Was ist noch nicht entschieden? Ein Überblick:
2 von 45
STEUERN/FINANZEN: Umstritten ist weiter, wie stark und in welchen Schritten Bürger und Unternehmen entlastet werden sollen.
3 von 45
Die Union hat Erleichterungen um 20 Milliarden Euro angeboten, die Liberalen fordern 35 Milliarden Euro.
4 von 45
Eine Entscheidung über das Steuerkonzept fällt wohl erst am Mittwoch oder Donnerstag.
5 von 45
Weitgehend einig sind sich Union und FDP über Korrekturen bei der Unternehmens- und Erbschaftsteuer.
6 von 45
Auch bei der Einkommensteuer soll es Entlastungen geben.
7 von 45
Die Bankenaufsicht in Deutschland wird künftig unter dem Dach der Deutschen Bundesbank konzentriert.
8 von 45
GESUNDHEIT: Noch weitgehend offen. Unklar ist, wie das drohende Defizit der gesetzlichen Krankenkassen von 7,5 Milliarden Euro 2010 ausgeglichen wird.

Schwarz-Gelb: Das ist bereits beschlossen

Berlin - Schwarz-Gelb: Das ist bereits beschlossen

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus
Der Papst gedenkt in Litauen der Opfer von Nazi- und Sowjetherrschaft und warnt vor aufkeimenden Antisemitismus. Seine Worte haben eine hochaktuelle Bedeutung. Begleitet …
Papst gedenkt Holocaust-Opfern und warnt vor Antisemitismus
Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein
Von der Leyen besucht die Moorbrand-Region im Emsland und macht sich ein Bild der Lage. Dort spricht sie mit betroffenen Anwohnern und entschuldigt sich persönlich. Dass …
Von der Leyen räumt in Moorbrand-Region Fehler ein
Groll gegen Guatemalas Präsidenten wächst
"Jimmy Morales vor Gericht" rufen Demonstranten in Guatemala. Sie protestieren gegen Straffreiheit korrupter Politiker. Tausende fordern sogar den Rücktritt des …
Groll gegen Guatemalas Präsidenten wächst
Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei
Es war ein zentrales Thema des EU-Gipfels - die Flüchtlingspolitik. Nach Anlaufschwierigkeiten am ersten Tag lief es am Ende besser. Doch ein zentrales Thema wurde …
Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei