+
Einbürgerungsgegner werben für ein Nein. Foto: Alessandro Della Valle

Volksabstimmung

Schweizer stimmen über Einbürgerung ab

Bern (dpa) - Die Schweizer entscheiden heute bei einer Volksabstimmung, ob Enkel von Einwanderern leichter eingebürgert werden sollen. Die Regierung will das Prozedere für gut integrierte junge Leute bis 25 Jahre vereinfachen.

Etwa 25.000 Menschen kämen in Frage. Die nationalkonservative Schweizerische Volkspartei (SVP) ist dagegen und warnt, dies öffne Extremisten Tür und Tor. 

Darüber hinaus werden die Schweizer bei einer zweiten Abstimmungsvorlage über eine Einkommenssteuerreform für Holdingfirmen entscheiden. Die Dachunternehmen sollen zwar mehr Steuern zahlen, aber dafür anders begünstigt werden, damit sie nicht abwandern. Gegner befürchten massive Einnahmenverluste des Staates und in der Folge eine baldige Erhöhung der Einkommenssteuer.

In einer regionalen Volksabstimmung entscheiden die Graubündner zudem, ob sich der Kanton für die Olympischen Winterspiele 2026 bewerben darf.

Die Vorlagen

Text der Einbürgerungsvorlage

Steinemann

Argumente für Annahme der Sozialdemokraten (SP)

NZZ zu Zahlen

Graubünden Nein-Kampagne

Graubündens Regierung für die Olympia-Bewerbung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump soll Vater von totem Soldaten Geld versprochen haben
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump soll dem Vater eines getöteten Soldaten einem Bericht zufolge 25.000 US-Dollar versprochen haben, dies aber nicht eingelöst …
Trump soll Vater von totem Soldaten Geld versprochen haben
Seehofer: Darum wird CSU-Parteitag wohl wirklich verschoben
Der eigentlich für Mitte November geplante CSU-Parteitag wird wegen der Jamaika-Sondierungen wohl tatsächlich um einen Monat verschoben.
Seehofer: Darum wird CSU-Parteitag wohl wirklich verschoben
Ultimatum an Katalonien: Spanien hält den Atem an
Um 10 Uhr läuft die Frist ab, die Ministerpräsident Rajoy der katalanischen Führung gesetzt hat. Danach drohen Zwangsmaßnahmen wie die Absetzung des katalanischen …
Ultimatum an Katalonien: Spanien hält den Atem an
Treffen mit Grünen: Scheuers Vorher/Nachher-Statement sagt alles 
Dreieinhalb Wochen nach der Bundestagswahl haben in Berlin die Gespräche zur Bildung einer Jamaika-Koalition begonnen. Was Andreas Scheuer vor dem Treffen der Union mit …
Treffen mit Grünen: Scheuers Vorher/Nachher-Statement sagt alles 

Kommentare