+
Kampagne gegen Erleichterung der Einbürgerung in der Schweiz.

Zuwanderung in der Schweiz

Schweizer SVP schmiedet Pläne gegen „Masseneinwanderung“

Le Châble - Die nationalkonservative Schweizerische Volkspartei (SVP) will eine neue Strategie gegen „Masseneinwanderung“ entwickeln. Das „falsche Prinzip der Personenfreizügigkeit“ müsse beseitigt werden.

Eine neuerliche Volksabstimmung lehnten die Delegierten zum jetzigen Zeitpunkt auf einem Parteitag am Samstag in Le Châble mit großer Mehrheit ab.

Vielmehr solle die Partei bis zu einer Delegiertenversammlung am 24. Juni Lösungsvarianten vorlegen, wie die „masslose (maßlose) Zuwanderung gestoppt werden“ könne. Das „falsche Prinzip der heute geltenden Personenfreizügigkeit“ müsse beseitigt werden, erklärt die SVP.

Schweiz nimmt Rücksicht auf EU

Fast drei Jahre nach der Volksabstimmung gegen „Masseneinwanderung“ hatte sich die Schweiz im Dezember für eine moderate Umsetzung der Initiative entschieden. Das Gesetz verzichtet aus Rücksicht auf EU-Prinzipien auf die jährliche Höchstzahlen für ausländische Arbeitskräfte.

Die SVP bezeichnete das Gesetz als „Kapitulation vor der EU“ und hatte ein neues Referendum erwogen. Für ein Referendum gegen die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative wollen nun einzelne Personen die nötigen 50 000 Unterschriften sammeln - allerdings in der Hoffnung, dass sie scheitern und so beweisen können, dass die moderate Umsetzung dem Volkswillen entspricht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl in Bayern: CSU laut Umfrage weiter im Keller - für Grüne läuft‘s
In der aktuellsten Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern verharrt die CSU auf einem für die Partei ungewohnten Tiefstand. Die Grünen setzen ihren Aufwärtstrend fort …
Landtagswahl in Bayern: CSU laut Umfrage weiter im Keller - für Grüne läuft‘s
Trump unter Druck: China spricht im Handelsstreit von „falschen Anschuldigungen“
Lange drohte US-Präsident Trump den Chinesen mit Sonderzöllen in Milliarden-Umfang, nun sind sie da. Zudem gibt es schwere neue Anschuldigungen gegen Trumps …
Trump unter Druck: China spricht im Handelsstreit von „falschen Anschuldigungen“
Merkel räumt Fehler ein und redet der GroKo ins Gewissen
Das gab es bisher fast noch nie: Die Kanzlerin entschuldigt sich im Fall Maaßen ohne Umschweife dafür, zu wenig an das gedacht zu haben, was die Menschen bewegt. Ob das …
Merkel räumt Fehler ein und redet der GroKo ins Gewissen
Wahl-O-Mat Bayern: Testen Sie hier, welche Partei zu Ihnen passt
Der Wahl-O-Mat Bayern ist online: Hier können Sie vor der Landtagswahl testen, mit welchen Parteien Sie die meisten Gemeinsamkeiten haben.
Wahl-O-Mat Bayern: Testen Sie hier, welche Partei zu Ihnen passt

Kommentare