+
Russischer Präsident bei der jährlichen TV-Fragestunde.

Ukraine-Konflikt

„Schwere Folgen für ukrainische Staatlichkeit“: Putin droht der Ukraine zur Fußball-WM

Der russische Präsident Wladimir Putin droht der Ukraine, falls sie während der Fußball-WM militärische Angriffe auf Separatistenstellungen im Osten des Landes versuchen sollte.

Moskau (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin droht der Ukraine, falls sie während der Fußball-WM militärische Angriffe auf Separatistenstellungen im Osten des Landes versuchen sollte. „Ich hoffe, dass es nicht zu solchen Provokationen kommt“, sagte Putin am Donnerstag in Moskau bei seiner jährlichen TV-Fragestunde. „Wenn das passiert, wird es, so sehe ich das, sehr schwere Folgen für die ganze ukrainische Staatlichkeit haben.“

Waffenstillstand wird nicht eingehalten

Die Frage bei der weitgehend inszenierten Show stellte ihm der Schriftsteller Sachar Prilepin, der als Freiwilliger aufseiten der von Russland organisierten Separatisten kämpft. In dem Konflikt sind seit 2014 mehr als 10 000 Menschen getötet worden. Offiziell gilt ein Waffenstillstand, der aber von beiden Seiten verletzt wird. Gerade im Mai hatte es verstärkten gegenseitigen Artilleriebeschuss gegeben.

Die Außenminister aus Deutschland, Frankreich, Russland und der Ukraine werden am kommenden Montag (11.6.) in Berlin einen neuen Versuch machen, den Stillstand bei der Konfliktlösung zu überwinden. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland wird vom 14. Juni bis 15. Juli ausgetragen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Koalitionsspitzen beraten über Halbzeitbilanz und Syrien
Welches Halbzeitzeugnis stellt sich die GroKo aus? Das entscheidet sich in Kürze. Auch die anstehenden Prioritäten sollen noch vereinbart werden. Ein Streitthema steht …
Koalitionsspitzen beraten über Halbzeitbilanz und Syrien
Doch kein G7-Gipfel in Trumps Golfhotel in Florida
Donald Trump prieß sein eigenes Luxushotel in Florida für den nächsten G7-Gipfel an. Jetzt hat Trump eine Entscheidung getroffen - und die Medien sind schuld. 
Doch kein G7-Gipfel in Trumps Golfhotel in Florida
Ex-Minister der SPD gestorben: Erhard Eppler ist tot
Er prägte die SPD und war ein Vordenker seiner Zeit. Nun ist Erhard Eppler im Alter von 92 Jahren gestorben. Er war Minister unter Willy Brandt und Helmut Schmid.
Ex-Minister der SPD gestorben: Erhard Eppler ist tot
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson scheitert und muss Aufschub beantragen
Großbritannien und die EU haben einen Brexit-Deal ausgehandelt. Doch die Entscheidung wurde wieder vertagt. Nun bittet Premierminister Boris Johnson um einen weiteren …
Brexit: Entscheidung vertagt! Johnson scheitert und muss Aufschub beantragen

Kommentare