+
Am dritten Tag in Folge haben schwere Luftangriffe die Rebellengebiete im umkämpften syrischen Aleppo erschüttert.

Rebellengebiete

Schwere Luftangriffe töten mindestens elf Menschen in Aleppo

Aleppo - Schwere Luftangriffe haben am dritten Tag in Folge die Rebellengebiete im umkämpften erschüttert. Mindestens elf Menschen sind gestorben.

Am dritten Tag in Folge haben schwere Luftangriffe die Rebellengebiete im umkämpften syrischen Aleppo erschüttert. Mindestens vier Stadtviertel im belagerten Ostteil seien am Donnerstag von Kampfjets des syrischen Regimes und seiner Verbündeten bombardiert oder mit Artillerie beschossen worden, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. 

Mindestens elf Zivilisten seien dabei getötet worden. Westlich der zwischen Regime und Rebellen geteilten Stadt seien weitere fünf Menschen bei Luftschlägen gestorben.

Nach Wochen ohne Luftangriffe hatten die Attacken auf den Osten Aleppos am Dienstag wieder eingesetzt. Seitdem sind der Zählung der Beobachtungsstelle zufolge 78 Menschen gestorben. Am Dienstag hatte Russland zudem eine neue Luftoffensive in Teilen des Landes gestartet, beteuerte aber, Aleppo nicht bombardiert zu haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer gibt Merkel Frist für EU-Lösung bis Ende Juni
Der Streit zwischen CDU und CSU über die Asylpolitik wurde in der vergangenen Woche immer erbitterter. Am Morgen berieten die Führungsgremien beider Parteien.
Seehofer gibt Merkel Frist für EU-Lösung bis Ende Juni
Seehofer gibt Merkel Frist im Asylstreit - Journalist berichtet von absurdem Machtkampf hinter den Kulissen
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Der Bruch drohte an diesem Montag. Alle Entwicklungen rund um den Streit zwischen CDU und CSU im …
Seehofer gibt Merkel Frist im Asylstreit - Journalist berichtet von absurdem Machtkampf hinter den Kulissen
Experten: Deutschland im Klima-Ranking nur auf Platz acht
Der Asylstreit überschattet politisch derzeit alles. Dabei hat die Bundesregierung noch andere Probleme - ihr droht etwa eine Blamage beim Klimaschutz. Umweltministerin …
Experten: Deutschland im Klima-Ranking nur auf Platz acht
Trotz starkem Rückgang: Deutschland bleibt Hauptziel in EU für Asylbewerber
Deutschland ist 2017 trotz eines starken Rückgangs Hauptziel für Asylbewerber in der EU geblieben. Laut der europäischen Asylbehörde Easo wurden 2017 in der EU  …
Trotz starkem Rückgang: Deutschland bleibt Hauptziel in EU für Asylbewerber

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.