+
Andreas Katz zieht Konsequenz aus dem schlechten Wahlergebnis der Grünen in Mecklenburg-Vorpommern. Mit im Bild: Vorsitzende Claudia Müller.

Junge Leute aufbauen

Nach Wahldebakel Rückzug an Grünen-Spitze im Nordosten

Schwerin - Der Landesvorsitzende der Grünen in Mecklenburg-Vorpommern, Andreas Katz, zieht sich nach Parteiangaben wegen der Wahlniederlage von seinem Amt zurück. Es ginge nun darum, junge Leute aufzubauen.

Er habe angekündigt, beim Landesparteitag am 15. Oktober in Neubrandenburg nicht mehr zu kandidieren, sagte die Co-Vorsitzende Claudia Müller am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe nun darum, junge Leute für die nächste Landtagswahl 2021 aufzubauen. Sie selbst werde nach vielen internen Gesprächen für eine Wiederwahl bereitstehen. Die Grünen waren am vergangenen Sonntag mit 4,9 % nicht wieder in den Schweriner Landtag eingezogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Vor 74 Jahren wollten deutsche Offiziere den Krieg beenden und Hitler stürzen. Doch das Attentat scheiterte und die Nazis nahmen blutige Rache. Nun wird wie jedes Jahr …
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Trump will zweiten Gipfel mit Putin - und überrumpelt seinen Geheimdienst-Chef damit völlig
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Trump will zweiten Gipfel mit Putin - und überrumpelt seinen Geheimdienst-Chef damit völlig
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Die Kritik am US-Präsidenten wegen seines Gipfels mit Kremlchef Putin hält an. Trump reagiert darauf auf seine Art: Er will einen zweiten Gipfel mit Putin - diesmal in …
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Merkel heute bei Sommer-Pressekonferenz: Diese Themen dürften ihr Bauchweh bereiten
In Berlin gibt Kanzlerin Angela Merkel heute ihre traditionelle Pressekonferenz kurz vor der Sommerpause. Nie zuvor plagten die Kanzlerin so schwere Probleme - sowohl …
Merkel heute bei Sommer-Pressekonferenz: Diese Themen dürften ihr Bauchweh bereiten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.