+
Familienministerin Manuela Schwesig dringt auf einen schnellen Kompromiss bei der Unterhaltsvorschuss-Reform. 

Stockende Reform 

Schwesig zu Unterhaltsvorschuss: Schnell eine Lösung finden

Berlin - Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig dringt auf einen raschen Kompromiss bei der stockenden Reform des Unterhaltsvorschusses.

Die Verhandlungspartner müssten jetzt „schnellstmöglichst eine Lösung finden“, damit die Leistung so schnell wie möglich kommen könne, sagte die SPD-Politikerin am Mittwoch im Deutschlandfunk. Sie betonte: „Wir müssen uns auf diejenigen konzentrieren, die jeden Tag arbeiten gehen und trotzdem in Hartz IV sind. Ich habe überhaupt kein Verständnis dafür, dass ausgerechnet die Maßnahme so negativ geredet wird.“

Mit der Reform sollen Alleinerziehende mehr Geld vom Staat bekommen, wenn ehemalige Partner nicht zahlen oder nicht zahlen können. Insgesamt sollen von der Neuregelung des Unterhaltsvorschusses nach Angaben von Schwesig rund 100 000 Kinder profitieren, nach Sicht von Kritikern sind es deutlich weniger. Ursprünglich sollte die Reform schon zum Januar in Kraft treten.

Bisher können Alleinerziehende maximal sechs Jahre lang vom Staat Unterhaltsvorschuss erhalten, allerdings nur solange, bis das Kind 12 Jahre alt wird. Vorgesehen ist, die Begrenzung der Bezugsdauer abzuschaffen und die Altersgrenze auf 18 anzuheben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gauland: Weitere AfD-ler könnten sich Petry anschließen
Bleibt AfD-Chefin Frauke Petry mit ihrer Absage an die neue Bundestagsfraktion isoliert? Bei der ersten Fraktionssitzung am Dienstag könnte sich das klären.
Gauland: Weitere AfD-ler könnten sich Petry anschließen
Erste Misstöne beim Neuanfang der SPD
Die Neuaufstellung der SPD beginnt. Offen und ernst debattiert die Partei, wie es weitergeht. In der Fraktion soll Andrea Nahles das Sagen haben. Die Partei rückt damit …
Erste Misstöne beim Neuanfang der SPD
Das nächste Ziel der Linken: der bayerische Landtag
Die Linken in Bayern sind selbst überrascht über ihr gutes Abschneiden. Ihr nächstes Ziel ist klar - doch war die Partei bei der letzten Wahl in einer ähnlichen …
Das nächste Ziel der Linken: der bayerische Landtag
Prozess gegen mutmaßlichen IS-Drahtzieher Abu Walaa startet
Der Iraker Abu Walaa gilt als Führungsfigur des IS in Deutschland. Reihenweise junge Männer soll er von einer Hildesheimer Moschee aus für die Terrormiliz mobilisiert …
Prozess gegen mutmaßlichen IS-Drahtzieher Abu Walaa startet

Kommentare