Daniel Küblböck: Exklusiv! Oberstaatsanwalt nennt traurige Details zu Überwachungsvideo

Daniel Küblböck: Exklusiv! Oberstaatsanwalt nennt traurige Details zu Überwachungsvideo
+
Vor dem Besuch des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz (ÖVP) am Donnerstag in Erfurt hat sich Thüringens CDU-Landeschef Mike Mohring hinter dessen Migrationspolitik gestellt.

Kurzer Deutschland-Trip

Kanzler Kurz in Thüringen: Mohring erhofft sich Impulse für EU-Grenzschutz

Sebastian Kurz besucht Thürigens CDU. Landeschef Mike Mohring will mit ihm vor allem über Flüchtlingspolitik reden.

Erfurt - Vor dem Besuch des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz (ÖVP) am Donnerstag in Erfurt hat sich Thüringens CDU-Landeschef Mike Mohring hinter dessen Migrationspolitik gestellt. Er erhoffe sich von Österreichs EU-Ratspräsidentschaft Impulse für einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen, sagte Mohring, der auch der CDU-Landtagsfraktion vorsitzt, der Deutschen Presse-Agentur. Darin und in der Europäisierung des Asylrechts liege der Schlüssel zum Erfolg in der Flüchtlingsfrage. Es gehe um europaweit einheitliche Regeln für die Gewährung von Flüchtlingsschutz. „Deshalb liegen hohe Erwartungen auf dieser Ratspräsidentschaft.“

Politische Gegner: Proteste bei Kurz-Besuch angekündigt

Etwas mehr als ein Jahr vor der Landtagswahl kommt Kurz zum Jahresempfang der CDU-Landtagsfraktion. Jugendorganisationen anderer Parteien, lokale Bündnisse und die Grünen-Fraktion im Landtag haben Proteste angekündigt.

Der 31-jährige Kurz führt in Österreich eine Koalition aus der konservativen ÖVP und der rechtsgerichteten FPÖ. Für die EU-Ratspräsidentschaft seines Landes, die im Juli startete, hatte er angekündigt, einen Schwerpunkt auf den Kampf gegen illegale Migration zu legen. Zudem hatte er einen „Paradigmenwechsel“ hin zu einem besseren Schutz der europäischen Außengrenzen gefordert. In der Vergangenheit plädierte er dafür, die Mittelmeerroute zu schließen.

Thüringer CDU-Landeschef Mike Mohring über seine Haltung zu Österreichs Kanzler Sebastian Kurz: „freundlich-kritische Sympathie“.

Mohring bezeichnete seine Haltung zu Kurz als „freundlich-kritische Sympathie“. Für seine Politik erhalte der österreichische Bundeskanzler viel Kritik in deutschen Medien, aber auch viel Zuspruch aus der Bevölkerung, sagte Mohring. Für ihren Jahresempfang hat die Thüringer CDU-Fraktion das Motto der österreichischen Ratspräsidentschaft übernommen: „Ein Europa, das schützt“. Der Jahresempfang ist Kurz' einziger Termin am Donnerstag in Deutschland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kanzlerin besucht Chemnitz: Anti-Merkel-Demos drohen - Polizei benötigt Unterstützung
Es ist ein später Besuch in Chemnitz: Fast drei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes und den Aufmärschen rechter Gruppen besucht Bundeskanzlerin Angela …
Kanzlerin besucht Chemnitz: Anti-Merkel-Demos drohen - Polizei benötigt Unterstützung
Nicht nur Merz und Co.: Auch diese Bewerber wollen Merkels Amt
Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel tobt. Ein wichtiger CDU-Vertreter hat jetzt schwere Vorbehalte gegen Friedrich Merz als Parteichef geäußert. Alle News im …
Nicht nur Merz und Co.: Auch diese Bewerber wollen Merkels Amt
Seehofer: Wirbel um brisanten ZDF-Bericht - CSU-Chef kündigt ominöse „Mitteilung“ an
Als CSU-Chef will er abtreten, als Innenminister wohl noch nicht: Horst Seehofer hat mit seiner Ankündigung einmal mehr viele überrascht. Der News-Blog.
Seehofer: Wirbel um brisanten ZDF-Bericht - CSU-Chef kündigt ominöse „Mitteilung“ an
Saudi-Arabien fordert im Fall Khashoggi Todesstrafen
Die Tötung des regierungskritischen Journalisten Khashoggi brachte Saudi-Arabien international in beispiellose politische Bedrängnis. Nun fordert Riad den Tod von fünf …
Saudi-Arabien fordert im Fall Khashoggi Todesstrafen

Kommentare