Sechs Klagen gegen Euro-Rettungsmaßnahmen

Karlsruhe - Nach Verabschiedung der Zustimmungsgesetze zum europäischen Fiskalpakt und zum Euro-Rettungsschirm ESM sind beim Bundesverfassungsgericht sechs Klagen eingegangen.

Das sagte die Sprecherin des Gerichts der Nachrichtenagentur dpa.

Bereits in der Nacht hatte ein Bote die Verfassungsbeschwerde des Vereins "Mehr Demokratie" eingereicht, der sich nach Vereinsangaben rund 12 000 Bürger angeschlossen haben. Auch die Beschwerdeschrift des CSU-Politikers Peter Gauweiler wurde von einem Boten an der Pforte des Gerichts abgegeben.

Hinzu kommen nach Angaben des Gerichts Antragsschriften der Linken-Fraktion im Bundestag, einer Gruppe von Klägern um den emeritierten Nürnberger Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider sowie eines Privatmanns. Eine sechste Klage liegt bereits seit einigen Tagen in Karlsruhe vor; auch sie stammt von einem Bürger.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sigmar Gabriel hat einen neuen Job - der dürfte bei der SPD nicht gut ankommen
Ex-Außenminister Sigmar Gabriel soll einen neuen Posten bekommen. Doch die berufliche Veränderung dürfte für Empörung sorgen in seiner Partei. 
Sigmar Gabriel hat einen neuen Job - der dürfte bei der SPD nicht gut ankommen
Verbot von Combat 18: Linke zweifelt an Wirksamkeit
Die Linkspartei befürchtet, dass sich das militante Neonazi-Netzwerk reorganisiert. 
Verbot von Combat 18: Linke zweifelt an Wirksamkeit
Erdogan empfängt Merkel betont herzlich: "großes Glück"
Nach Zeiten des frostigen Schweigens ist man zwischen Berlin und Ankara wieder um freundlichere Töne bemüht. Doch die Probleme sind nicht weniger geworden - im Gegenteil.
Erdogan empfängt Merkel betont herzlich: "großes Glück"
Seehofer hat noch "einige Fragen" zur Gesichtserkennung
Erst sorgen Berichte über ein neues Gesichtserkennungs-System aus den USA für Aufregung. Dann wird der automatisierte Bild-Abgleich aus dem Entwurf für ein neues …
Seehofer hat noch "einige Fragen" zur Gesichtserkennung

Kommentare