In Landshut

Sechs Verletzte bei Brand: 100.000 Euro Schaden

Landshut - Mindestens 100.000 Euro Schaden und sechs verletzte Menschen: Ein Brand hat ein Mehrfamilienhaus in Landshut vorübergehend unbewohnbar gemacht.

Das Feuer war in der Nacht zum Freitag im Erdgeschoss des Gebäudes ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Zwei Beamte hatten die Bewohner des Hauses gewarnt und dann versucht, das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu löschen. Die beiden 25 und 29 Jahre alten Männer erlitten eine Rauchvergiftung. Auch vier Bewohner, darunter drei Kinder, wurden leicht verletzt. Die Brandursache war zunächst unklar. Erste Ermittlungen deuten laut Polizei auf fahrlässiges Handeln hin. Alle vier Wohnungen waren zunächst nicht mehr bewohnbar, die Betroffenen kamen vorübergehend bei Nachbarn unter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Insa-Umfrage: FDP im Aufwind
Berlin (dpa) - Nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche haben Liberale, Sozialdemokraten, Grüne und Linke in einer Umfrage in der Wählergunst leicht zugelegt. Dagegen …
Insa-Umfrage: FDP im Aufwind
Gedenken auf Kuba: Ein Jahr ohne Fidel Castro
Viele Kubaner konnten sich ein Leben ohne den Revolutionsführer gar nicht vorstellen. Viel verändert hat sich auf der sozialistischen Karibikinsel seit Castros Tod vor …
Gedenken auf Kuba: Ein Jahr ohne Fidel Castro
Die Grünen suchen ihre Zukunft in Berlin
Die Grünen treffen sich am Wochenende zum Parteitag in Berlin. Nach dem Jamaika-Knall steuert die Partei vorerst ins Unbekannte. Personalfragen stehen an, doch noch ist …
Die Grünen suchen ihre Zukunft in Berlin
Simbabwes neuer Präsident Mnangagwa wird vereidigt
Bis zu den für 2018 geplanten Wahlen soll Mnangagwa das Land mindestens führen. Heute wird der Nachfolger von Simbabwes Langzeitpräsident Mugabe öffentlich vereidigt.
Simbabwes neuer Präsident Mnangagwa wird vereidigt

Kommentare