Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder

Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder
+
Horst Seehofer sieht CDU-Forderungen nach einem Islamgesetz kritisch.

Nach Forderungen von CDU-Mann Spahn 

Seehofer äußert sich zu Islamgesetz

München - In der Union werden Forderungen nach einem Islamgesetz laut. Nun hat sich CSU-Chef Horst Seehofer geäußert - und dabei klar Stellung bezogen. 

„Da bin ich skeptisch, schon wegen der rechtlichen Probleme, für eine einzige Religionsgemeinschaft ein eigenes Gesetz zu machen“, sagte der bayerische Ministerpräsident in einem Interview der in Weiden erscheinenden Tageszeitung Der neue Tag

Zwar müssten unbestreitbare Probleme gelöst werden, die der politische Islam verursache, ergänzte Seehofer. „Aber da setze ich auf unsere Exekutive. Der Ruf nach einem neuen Gesetz ist noch keine Lösung.“

Innenminister de Maizière hatte Islamgesetz ebenfalls Absage erteilt 

Aus der CDU waren zuletzt Forderungen nach einem Islamgesetz laut geworden. Es soll etwa die Finanzierung muslimischer Organisationen aus dem Ausland verbieten sowie Anspruch auf muslimische Seelsorger in Gefängnissen und Krankenhäusern festschreiben.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte Forderungen aus seiner Partei nach einem Islamgesetz ebenfalls eine Absage erteilt. „Das Ziel ist richtig - aber das Instrument eines Islamgesetzes, das halte ich für falsch“, sagte er vor kurzem. Ein Islamgesetz passe „nicht in unsere Verfassungslandschaft“.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Luftangriffe auf IS in Syrien: Mehr als 80 Zivilisten sterben
Bei Luftangriffen der US-geführten internationalen Koalition auf die nordsyrische IS-Hochburg Al-Rakka sind Aktivisten zufolge seit Wochenanfang mehr als 80 Zivilisten …
Luftangriffe auf IS in Syrien: Mehr als 80 Zivilisten sterben
Erdogan mischt sich in den Bundestagswahlkampf ein
Zwischen Deutschland und der Türkei herrscht eine zunehmend frostige Stimmung. In kaum einem Punkt herrscht Einigkeit. Jetzt will Erdogan die Deutschtürken zur …
Erdogan mischt sich in den Bundestagswahlkampf ein
Schon wieder ein Anschlag: Warum der IS in Europa gefährlich bleibt
Mit Terroranschlägen wollen die IS-Extremisten ihre militärischen Niederlagen kompensieren. Ein baldiges Ende der Miliz ist nicht in Sicht. Sie profitiert zu sehr von …
Schon wieder ein Anschlag: Warum der IS in Europa gefährlich bleibt
Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona
Barcelona (dpa) - Die Polizei hat nach dem Terroranschlag von Barcelona einen vierten Verdächtigen festgenommen. Der Zugriff sei in der katalanischen Kleinstadt Ripoll …
Vierte Festnahme nach Terroranschlag in Barcelona

Kommentare