+
Reagiert mit Unverständnis auf die Forderung der bayerischen SPD nach einer Volksbefragung zur Energiewende: Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

Forderung "ist mir schleierhaft"

Seehofer attackiert bayerische SPD

Kreuth  - Ministerpräsident Horst Seehofer  (CSU) hat die von der bayerischen SPD geforderte Volksbefragung zur Energiewende abgelehnt. Die Aktion der Sozialdemokraten löst beim CSU-Chef Kopfschütteln aus.

Für die Energiewende sei der Bund zuständig, der zuständige Bundesminister Sigmar Gabriel werde kommende Woche sein Konzept zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes vorlegen, sagte Seehofer am Donnerstag in Wildbad Kreuth. Die bayerische SPD werde bei der Energiewende „das vollziehen müssen, was ihr Parteivorsitzender nächste Woche vorlegt im Kabinett. Wie man da eine Volksbefragung ankündigen kann zur Energiewende (...), ist mir schleierhaft“, kritisierte Seehofer. „Was soll das? Die müssen ihre Rolle finden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Mehrere Deutsche sind in der Türkei in Haft. Die Botschaft kümmert sich um sie. Doch ein grundsätzlicher Fortschritt ist nicht in Sicht.
Kein Fortschritt für inhaftierte Deutsche in der Türkei
Schwesig mahnt nach Krawallen von Rostock-Lichtenhagen
Rostock/Schwerin (dpa) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) erkennt angesichts der rassistischen Krawalle von Rostock-Lichtenhagen vor 25 …
Schwesig mahnt nach Krawallen von Rostock-Lichtenhagen
Bundesgericht bestätigt Abschiebung islamistischer Gefährder aus Göttingen
Zum Schutz vor möglichen Terroranschlägen haben mehrere Bundesländer die Abschiebung islamistischer Gefährder aus Göttingen angeordnet. Die harte Linie ist nicht …
Bundesgericht bestätigt Abschiebung islamistischer Gefährder aus Göttingen
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein
Beide Hauptverdächtige der blutigen Attentate in Katalonien sind tot. Vier mutmaßliche Mitglieder der Terrorzelle mussten vor Gericht erscheinen. Alle Neuigkeiten finden …
Terror-Verdächtiger gesteht: Anschlag sollte viel größer sein

Kommentare