+
Reagiert mit Unverständnis auf die Forderung der bayerischen SPD nach einer Volksbefragung zur Energiewende: Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).

Forderung "ist mir schleierhaft"

Seehofer attackiert bayerische SPD

Kreuth  - Ministerpräsident Horst Seehofer  (CSU) hat die von der bayerischen SPD geforderte Volksbefragung zur Energiewende abgelehnt. Die Aktion der Sozialdemokraten löst beim CSU-Chef Kopfschütteln aus.

Für die Energiewende sei der Bund zuständig, der zuständige Bundesminister Sigmar Gabriel werde kommende Woche sein Konzept zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes vorlegen, sagte Seehofer am Donnerstag in Wildbad Kreuth. Die bayerische SPD werde bei der Energiewende „das vollziehen müssen, was ihr Parteivorsitzender nächste Woche vorlegt im Kabinett. Wie man da eine Volksbefragung ankündigen kann zur Energiewende (...), ist mir schleierhaft“, kritisierte Seehofer. „Was soll das? Die müssen ihre Rolle finden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mesale Tolu aus Untersuchungshaft entlassen
Die deutsche Journalistin Mesale Tolu ist aus der Untersuchungshaft in der Türkei entlassen worden.
Mesale Tolu aus Untersuchungshaft entlassen
Bericht: Islamistischer Gefährder wegen überlanger U-Haft freigelassen
Das Berliner Kammergericht hat laut einem Bericht des Berliner "Tagesspiegel" bereits am 5. Dezember Haftbefehle gegen drei Islamisten aufgehoben, denen bandenmäßiger …
Bericht: Islamistischer Gefährder wegen überlanger U-Haft freigelassen
Trump brandmarkt China und Russland als Rivalen
In der nationalen Sicherheitsstrategie von Präsident Donald Trump hat die US-Regierung China und Russland als Rivalen gebrandmarkt.
Trump brandmarkt China und Russland als Rivalen
Von der Leyen: „Afghanistan wird uns noch lange begleiten“
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den deutschen Soldaten in Afghanistan Mut zugesprochen und einen langen Atem für ihren Einsatz gefordert.
Von der Leyen: „Afghanistan wird uns noch lange begleiten“

Kommentare