+
Horst Seehofer bekommt den Preis im Mai.

Karlspreis der Sudetendeutschen

Auszeichnung für Horst Seehofer

München - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erhält den Europäischen Karlspreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft.

Der Sprecher der Volksgruppe, Bernd Posselt, bezeichnete Seehofer am Montag als „Wegbereiter der sudetendeutsch-tschechischen Annäherung“. Seehofer garantiere, dass der Dialog mit den Tschechen weitergehe. Die Auszeichnung bekommt Seehofer, der auch Schirmherr der Volksgruppe ist, beim Sudetendeutschen Tag am 19. Mai in Augsburg.

Die Sudetendeutschen waren 1945/46 aus den böhmischen Ländern vertrieben worden. Benannt ist der Preis nach Kaiser Karl IV., der auch böhmischer König war. Im vergangenen Jahr hatte der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer die Auszeichnung erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Essener Tafeln nimmt nur noch Deutsche auf - aus diesem Grund
75 Prozent der Kunden der Essener „Tafel“ waren zuletzt Migranten. Darauf reagiert jetzt reagiert die Hilfsorganisation, die Lebensmittel an Bedürftige verteilt. 
Essener Tafeln nimmt nur noch Deutsche auf - aus diesem Grund
Özdemir rechnet in Bundestagsdebatte über Yücel mit AfD ab
Die AfD wollte den deutsch-türkischen Journalisten Yücel vom Bundestag für zwei umstrittene Texte maßregeln lassen. Doch einer nutzt die Debatte zu einem …
Özdemir rechnet in Bundestagsdebatte über Yücel mit AfD ab
Geld und Macht: EU-Länder treffen sich beim Sondergipfel
An diesem Freitag treffen sich die 27 bleibenden EU-Länder zum Sondergipfel in Brüssel. Haushalt? Wahlen? Die Themen kommen erstmal harmlos daher, aber sie haben es in …
Geld und Macht: EU-Länder treffen sich beim Sondergipfel
Kaum mehr Hoffnung für Ost-Ghuta: Schwere Vorwürfe gegen Russland
Kaum noch Hoffnung auf ein Ende der Gewalt in Syrien: Nach den erfolglosen Beratungen im UN-Sicherheitsrat über eine Waffenstillstands-Resolution hat das Auswärtige Amt …
Kaum mehr Hoffnung für Ost-Ghuta: Schwere Vorwürfe gegen Russland

Kommentare