+
Horst Seehofer ist in Paris zu Besuch.

Will mit Außenpolitik punkten

Seehofer zu Besuch in Paris

Paris - Nach dem Wahlmarathon der vergangenen Monate will CSU-Chef Horst Seehofer in den kommenden Jahren das außenpolitische Profil seiner Partei wieder schärfen. Jetzt ist er in Paris zu Besuch.

Das kündigte der bayerische Ministerpräsident am Montag bei einem Besuch in Paris an. Er räumte ein, dass dies in der vergangenen Legislaturperiode zu kurz gekommen sei, rechtfertigte das aber mit mehreren schwierigen Phasen für die CSU und vielen Herausforderungen in den vergangenen Jahren. Da sei es um die „Existenzsicherung der CSU“ gegangen. „Wenn Sie am Abgrund stehen, brauchen Sie nicht das Wünschbare verfolgen, sondern müssen das Lebenserhaltende verfolgen“, sagte er. In seiner „zweiten Halbzeit“ wolle er aber „sehr stark unterwegs sein in der Welt“.

Seehofer zeigte sich nach der zehnstündigen CSU-Vorstandsklausur zur Analyse der Europawahlschlappe am vergangenen Samstag äußerst optimistisch. „Wir haben eine blendende Vorstandssitzung erlebt und eine sehr gute Stimmung“, sagte er. „Die Partei ist top drauf - und das hat der Samstag bewiesen.“

Am Morgen hatte Seehofer zunächst Premierminister Manuel Valls und anschließend Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg zu politischen Gesprächen getroffen. Höhepunkt sollte dann ein Treffen mit dem französischen Präsidenten François Hollande am Mittag sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Britische Medien: May kündigt harten Brexit an
Seit Monaten wächst der Druck auf die britische Regierungschefin, ihre Pläne für die Brexit-Verhandlungen vorzustellen. Jetzt ist es so weit. Sie scheint auf …
Britische Medien: May kündigt harten Brexit an
Erika Steinbach bekommt Rückendeckung von CDU-Politiker
Berlin - Erika Steinbachs Austritt aus der CDU hat für Furore gesorgt. Die CDU wehrt sich gegen die Vorwürfe der Abgeordnete, doch ein CDU-Politiker gibt ihr …
Erika Steinbach bekommt Rückendeckung von CDU-Politiker
Kommentar: Trumps Welt - Einblicke in die amerikanische Seele
München - Am 20. Januar wird Donald Trump der 45. Präsident der USA. Ab da können die Beobachter endlich von Fakten berichten und sie bewerten, so tz-Chefredakteur …
Kommentar: Trumps Welt - Einblicke in die amerikanische Seele
Entscheidung heute: Wird die NPD verboten?
Das neue Verbotsverfahren gegen die NPD war von Anfang an ein riskantes Unterfangen. Bis zuletzt bangen die Länder um einen Erfolg. Nun gibt das Bundesverfassungsgericht …
Entscheidung heute: Wird die NPD verboten?

Kommentare