+
Ärzte und Familie haben CSU-Chef Horst Seehofer ihren Segen für seine Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl 2013 erteilt.

Ärzte und Familie geben grünes Licht

Seehofer darf kandidieren

München/Goslar - Ärzte und Familie haben CSU-Chef Horst Seehofer ihren Segen für seine Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl 2013 erteilt.

Sowohl die Mediziner als auch die Familie seien einverstanden, sagte Seehofer nach einem Bericht der Tageszeitung „Welt“ (Mittwoch) am Vortag bei einem Besuch in Goslar im Harz. Nun brauche er noch acht, zehn Tage für Gespräche mit der Partei. Ein CSU-Sprecher in München bestätigte dies. Dass Seehofer kandidieren wird, bezweifelt allerdings ohnehin niemand in der CSU.

Der Parteichef hatte im Sommer seine Kandidatur unter ärztlichen und familiären Vorbehalt gestellt - damit bei den Vorstandskollegen in der CSU aber eher Heiterkeit ausgelöst als Besorgnis. Denn dass Seehofer antreten soll, ist seit langem auch ohne offiziellen Gremienbeschluss klar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundestag bricht Sitzung ab: AfD-Mann Gauland spricht von Revanche
Der Bundestag hat am späten Donnerstagabend eine Sitzung abbrechen müssen, weil das Plenum nicht beschlussfähig war. Treibende Kraft dabei war die AfD.
Bundestag bricht Sitzung ab: AfD-Mann Gauland spricht von Revanche
Ende der Ära? CDU-Minister sieht angeblich Merkels Abschied nahen
Lange Jahre schien Angela Merkel als Kanzlerin unantastbar. Jetzt könnte es allerdings ernst werden: Einem Bericht zufolge zweifeln nun selbst enge Weggefährten an der …
Ende der Ära? CDU-Minister sieht angeblich Merkels Abschied nahen
AfD erzwingt Abbruch von Bundestagssitzung
Die AfD werde die etablierten Parteien im Bundestag "jagen", hat Fraktionschef Gauland schon am Wahlabend gedroht. Was er damit meint, zeigt sich am späten …
AfD erzwingt Abbruch von Bundestagssitzung
Schulz warnt SPD vor Neuwahlen: "Wie absurd wäre das denn?"
Seit gut einer Woche herrscht schon Stillstand: Am Sonntagnachmittag wird sich die SPD für oder gegen die GroKo entscheiden - der Ausgang der Abstimmung scheint offen. …
Schulz warnt SPD vor Neuwahlen: "Wie absurd wäre das denn?"

Kommentare