1 von 12
Der Fraktionsvorsitzende der CSU im bayerischen Landtag, Georg Schmid (Mitte), der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (r) und Finanzminister Georg Fahrenschon (alle CSU) kommen am Donnerstag zur Pressekonferenz in der Staatskanzlei in München.
2 von 12
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und Finanzminister Georg Fahrenschon (beide CSU) nehmen am Donnerstag an einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei in München teil.
3 von 12
Horst Seehofer gab bei der Pressekonferenz bekannt, dass Umweltminister Markus Söder Nachfolger Fahrenschons wird.
4 von 12
Fahrenschon (r) wird sich um das Amt des Präsidenten des Giro- und Sparkassenverbandes bewerben.
5 von 12
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (l) und Finanzminister Georg Fahrenschon (beide CSU) unterhalten sich am Donnerstag unmittelbar nach der Pressekonferenz in der Staatskanzlei in München.
6 von 12
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (l) und Finanzminister Georg Fahrenschon (beide CSU) unterhalten sich am Donnerstag unmittelbar nach der Press ekonferenz in der Staatskanzlei in München.
7 von 12
Bayerns Ministerpraesident Horst Seehofer (r.) überreicht am Donnerstag in der bayerischen Staatskanzlei in München dem ehemaligen Umweltminister Markus Söder die Ernennungsurkunde zum bayerischen Finanzminister.
8 von 12
Allen Gerüchten über Christine Haderthauer und Ilse Aigner zum Trotz, ernannte Horst Seehofer Markus Söder zum neuen Finanzminister. Dieser scheint darüber ziemlich glücklich zu sein.

Neuer Finanzminister: die Pressekonferenz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand
Der US-Bundesregierung ist das Geld ausgegangen. Der Versuch, noch im letzten Moment einen Übergangshaushalt durch den Senat zu jagen, ist gescheitert. Der "Shutdown" …
US-Bundesregierung im Zwangsstillstand
Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen
Der amtierende Minister zeigt sich zufrieden. Die Flüchtlingszahlen gehen weiter zurück, unbearbeitete Asylanträge auch. Zu den Sondierungen zwischen Union und SPD will …
Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen
Papst Franziskus besucht Chile und Peru
Der Pontifex will in Südamerika Indios, Migranten, Diktaturopfer und Heimkinder treffen. Doch nicht alle sind von dem Besuch des katholischen Kirchenoberhaupts …
Papst Franziskus besucht Chile und Peru
Berlin: Sorge vor mehr Flüchtlingen durch neue EU-Regeln
Deutschland hat innerhalb der EU in den vergangenen Jahren mit am meisten Flüchtlinge aufgenommen. Geht es nach EU-Parlamentariern, könnten aufgrund neuer Gesetze bald …
Berlin: Sorge vor mehr Flüchtlingen durch neue EU-Regeln

Kommentare