+
Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer strebt ein Comeback des früheren Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg an.

Plagiatsaffäre scheint vergessen zu sein

Seehofer kämpft für Guttenberg-Comeback

München - Die Zeit heilt offenbar auch politische Wunden: Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer bemüht sich "sehr intensiv" um ein Comeback des früheren Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg.

Seehofer sagte am späten Freitagabend im Bayerischen Fernsehen, nach den Wahlen im Herbst nächsten Jahres werde er sich „sehr intensiv bemühen“, dass Guttenberg wieder in der CSU mitwirke. Dies solle zudem „an maßgeblicher Stelle“ geschehen.

Der bayerische Ministerpräsident bekräftigte zugleich, im Falle seiner Wiederwahl wolle er die gesamte nächste Legislaturperiode im Amt bleiben. Deshalb sei in den kommenden fünf Jahren keine Nachfolgediskussion notwendig.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Guttenberg war im März 2011 wegen seiner in weiten Teilen abgeschriebenen Doktorarbeit zurückgetreten. Er gab auch sein Bundestagsmandat sowie seine Parteiämter auf. Im November zog sich Guttenberg zudem mit öffentlicher Kritik an der CSU den Zorn der Parteispitze zu. Seehofer sagte seinerzeit, diese „Art und Weise, andere herabzusetzen, um sich selbst zu erhöhen“, gehe so nicht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor Istanbul-Wahl: Erdogan wettert heftig gegen Umfrage-Zahlen - „auf Bestellung gemacht“
Kurz vor der Kommunalwahl in Istanbul wetterte Erdogan gegen Umfrage-Daten. Diese seien „manipulativ“. Imamoglu wirft er Verbindungen zu Terroristen vor.
Vor Istanbul-Wahl: Erdogan wettert heftig gegen Umfrage-Zahlen - „auf Bestellung gemacht“
PKW-Maut für alle? CDU-Vize schließt allgemeine Abgabe nicht aus
Der Europäische Gerichtshof kippte mit seinem Urteil die PKW-Maut-Pläne der CSU in bisheriger Form. CDU-Vize Strobl schließt nun eine Abgabe aller Autofahrer nicht mehr …
PKW-Maut für alle? CDU-Vize schließt allgemeine Abgabe nicht aus
Vor der Istanbul-Wahl deuten Umfragen eine Riesen-Pleite für Erdogan an
Türkei: Eigentlich war Imamoglu schon Bürgermeister von Istanbul, doch die Erdogan-Partei AKP ließ die Kommunalwahl in der Stadt annullieren. Am Sonntag wird neu gewählt.
Vor der Istanbul-Wahl deuten Umfragen eine Riesen-Pleite für Erdogan an
EU-Gipfel zu Spitzenämtern: Merkel und Macron im Posten-Poker?
Beim EU-Gipfel in Brüssel soll aktuell ein Nachfolger für Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gefunden werden. Vor Ort sind auch Emmanuel Macron und Angela Merkel.
EU-Gipfel zu Spitzenämtern: Merkel und Macron im Posten-Poker?

Kommentare