+
Ministerpräsident Horst Seehofer tritt in einem Interview Medienberichten über ein zerrüttetes Verhältnis zu seinem Finanzminister Markus Söder (beide CSU) entgegen.

Ministerpräsident kann sich nur wundern

Seehofer: Keinerlei Probleme mit Söder

Nürnberg - Ministerpräsident Horst Seehofer tritt Medienberichten über ein zerrüttetes Verhältnis zu seinem Finanzminister Markus Söder (beide CSU) entgegen.

Den „Nürnberger Nachrichten“ (Montagausgabe) sagte er: „Das ist reine Fantasie. Wir haben kein Problem miteinander.“ Beide würden „gut und vernünftig“ zusammenarbeiten. „Das passt.“ Dass er Söder etwa bei dessen Vorschlag eines „Konjunktur-Checks“ hinsichtlich der Wirtschaftsfreundlichkeit von Regierungsvorhaben in die Schranken gewiesen habe, sei kein Beleg für einen Machtkampf. „Ich kann mich nur wundern: Darf denn in der Politik nichts mehr diskutiert werden, ohne dass es sofort zur Parteikrise, zur Führungskrise, zur Machtfrage wird?“, fragte Seehofer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Juncker: Wir werden mit Trump zurechtkommen
Berlin - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich zurückhaltend zur Zusammenarbeit mit dem gewählten US-Präsidenten Donald Trump geäußert.
Juncker: Wir werden mit Trump zurechtkommen
Streit um Holocaust-Gedenken in der AfD
Dresden - Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst - auch innerhalb der eigenen Partei.
Streit um Holocaust-Gedenken in der AfD
Spitzel-Affäre: Imame sollen Gülen-Anhänger ausgeforscht haben
Berlin/Ankara - Haben türkische Imame in Deutschland Gülen-Anhänger bespitzelt? Die türkische Religionsbehörde Diyanet weist einen solchen Auftrag entschieden zurück. …
Spitzel-Affäre: Imame sollen Gülen-Anhänger ausgeforscht haben
Gutachter: Zschäpe schuldfähig und möglicherweise gefährlich
Nach wochenlangen juristischen Auseinandersetzungen hat der psychiatrische Sachverständige im NSU-Prozess das Gutachten über Beate Zschäpe geliefert. Er stellt der …
Gutachter: Zschäpe schuldfähig und möglicherweise gefährlich

Kommentare