+
Zwei große Männer in München: Horst Seehofer und Vitali Klitschko trafen sich am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz.

Am Rande der Sicherheitskonferenz

Seehofer und Klitschko: Große Männer unter sich

  • schließen

München - Es kommt nicht oft vor, dass Horst Seehofer beim Händedruck zu einem anderen Politiker hochschauen muss. Vitali Klitschko allerdings überragt den Ministerpräsidenten tatsächlich noch um wenige Zentimeter.

Der ukrainische Oppositionsführer und der bayerische Regierungschef trafen sich am Wochenende am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. Er habe "höchsten Respekt" für die Opposition in Kiew, sagte Seehofer bei einer Tasse Tee in seiner für die Siko-Gespräche angemieteten Suite 111 im Bayerischen Hof. Für Klitschko war das Treffen mit Seehofer außenpolitisch eher nachrangig - er hatte in München Termine mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und US-Außenminister John Kerry. Seehofer allerdings blieb mit einer persönlichen, fast sorgenvollen Frage in Erinnerung: "Wie halten'S das denn alles durch", fragte er, das sei ja "übermenschlich". Klitschko konterte knapp: "Ohne Fleiß kein Preis."

cd

Eine Seite 3 über Klitschkos 24 Stunden Weltpolitik in München lesen Sie in der Montagsausgabe des Münchner Merkur.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP-Wahlplakat sorgt für Spott
Der Wahlkampf hat längst begonnen und die Parteien tapezieren die Städte mit ihren Wahlplakaten. Dabei sorgt das Wahlplakat der FDP für viele Lacher und Verwirrung. 
FDP-Wahlplakat sorgt für Spott
Gesichtserkennung: De Maizière weist Bedenken zurück
Der Probelauf zur automatischen Gesichtserkennung in Berlin ist stark umstritten. Datenschützer befürchten eine unzulässige Überwachung. Nun macht sich der …
Gesichtserkennung: De Maizière weist Bedenken zurück
Journalist reist per Anhalter von Würselen nach Templin - er erlebt ein zerrissenes Land
Der Journalist Nico Pointner fuhr per Anhalter durch Deutschland. Seine Mission: Mit den Menschen über die Bundestagswahl sprechen. Er traf Schulz-Fans, Merkel-Anhänger …
Journalist reist per Anhalter von Würselen nach Templin - er erlebt ein zerrissenes Land
Bundestagswahl 2017: AfD kommt wieder in Schwung
Laut einer aktuellen Umfrage zur Bundestagswahl 2017 kann die AfD wieder leicht zulegen und sogar die Grünen hinter sich lassen. Hier geht es zur Wahlprognose.
Bundestagswahl 2017: AfD kommt wieder in Schwung

Kommentare