+
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und seine Frau Karin beim Neujahrsempfang mit ihren Kindern Susanne und Andreas in der Residenz in München.

Seehofer lädt zum Neujahrsempfang

München - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat am Freitagabend mehr als tausend geladene Gäste zum traditionellen Neujahrsempfang in der Münchner Residenz begrüßt.

Beim Defilee in den prächtigen Räumlichkeiten mussten Seehofer und seine Frau Karin unzählige Hände schütteln. Viele Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft waren gekommen, auch die Mitglieder des bayerischen Kabinetts und Kabinettsmitglieder aus Berlin. Der Neujahrsempfang des Regierungschefs ist alljährlich der erste Höhepunkt des politischen und gesellschaftlichen Jahres in Bayern.

dpa

Neujahrsempfang: Seehofer hält Hof

Neujahrsempfang: Seehofer hält Hof

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufregung in saudischer Hauptstadt Riad nach Schüssen nahe Königspalast
In Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad haben Schüsse am Samstagabend für Aufregung gesorgt. Dabei soll es sich um eine Drohnenabschuss gehandelt haben. 
Aufregung in saudischer Hauptstadt Riad nach Schüssen nahe Königspalast
Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert
Die ehemalige First Lady Barbara Bush war am Dienstag im Alter von 92 Jahren gestorben. Nun nahmen viele namhafte Trauergäste Abschied - US-Präsident Trump war frönte …
Statt Abschied von Ex-First-Lady Bush: Trump spielt Golf und twittert
C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma
Mit dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma rechtfertigten die USA und ihre Verbündeten Raketenangriffe auf Chemieanlagen der Regierung in Syrien. Nun sind erstmals …
C-Waffen-Inspekteure nehmen Proben in Duma
Offenbar Anschlag geplant: Russische Polizei tötet neun angebliche Terroristen
Russische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben bei zwei Einsätzen neun mutmaßliche islamistische Terroristen getötet.
Offenbar Anschlag geplant: Russische Polizei tötet neun angebliche Terroristen

Kommentare