+
Der Flughafen München (Archivbild). 

Flughafen München

Seehofer lässt neue Startbahn-Befragung im Ungefähren

Unterschleißheim - Er trete entschieden für eine „politische Lösung“ ein - betont Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer - ohne auszuführen, wie die politische Lösung aussehen soll.

Ministerpräsident Horst Seehofer hält sich im CSU-internen Tauziehen um den Ausbau des Münchner Flughafens die Option einer neuerlichen Bürgerbefragung offen. „Das werden wir sehen“, sagte Seehofer am Freitag in Unterschleißheim auf eine entsprechende Frage. „Ich habe immer gesagt, dass ich die Lösung für eine dritte Startbahn im Kopf habe.“ Er trete entschieden für eine „politische Lösung“ ein - betonte der Ministerpräsident - ohne auszuführen, wie die politische Lösung aussehen soll. 2012 hatte es beim Bürgerentscheid in der Landeshauptstadt eine Mehrheit gegen eine neue Startbahn gegeben, allerdings beteiligte sich weniger als ein Drittel der Münchner Bürger.

Führende CSU-Politiker wie Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Finanzminister Markus Söder, Innenminister Joachim Herrmann oder Landtagsfraktionschef Thomas Kreuzer treten mehr oder minder offen für den Bau der dritten Startbahn ein, während Seehofer vielfach Verständnis für die Argumente der Gegner geäußert hat. Die CSU hat die Entscheidung mehrfach verschoben. Das Thema soll nach derzeitigem Stand vor der Sommerpause in der CSU-Landtagsfraktion auf die Tagesordnung gesetzt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudi-Arabien will Fahrverbot für Frauen aufheben
Die Rechte von Frauen in Saudi-Arabien sind stark eingeschränkt. Neben strengen Bekleidungsvorschriften dürfen sie nicht einmal alleine Auto fahren. Ein königlicher …
Saudi-Arabien will Fahrverbot für Frauen aufheben
Schäuble für Amt des Bundestagspräsidenten im Gespräch
Die Union sucht nach dem Einzug der Rechtspopulisten ins Parlament einen möglichst starken Bundestagspräsidenten. Kanzlerin Merkel scheint den erfahrenen Finanzminister …
Schäuble für Amt des Bundestagspräsidenten im Gespräch
Trump wirft Kim Jong Un rhetorische Eskalation vor
US-Präsident Donald Trump hat dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un vorgeworfen, den Konflikt um das Atomprogramm des Landes rhetorisch eskalieren zu lassen.
Trump wirft Kim Jong Un rhetorische Eskalation vor
Saudi-Arabien will Frauen das Autofahren erlauben
Als letztes Land der Welt erlaubt Saudi-Arabien Frauen das Autofahren. König Salman habe per Dekret angeordnet, Führerscheine auch an Frauen auszugeben, meldete die …
Saudi-Arabien will Frauen das Autofahren erlauben

Kommentare