+
Sichtlich zufrieden sitzt Horst Seehofer bei der Kabinettsitzung in der Bayerischen Staatskanzlei. 

Aufgabe „gut erfüllt“

Seehofer lobt Doppelhaushalt seiner Regierung

München - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat den Doppelhaushalt seiner Staatsregierung gelobt. Der Doppelhaushalt umfasst für die kommenden beiden Jahre 117,4 Milliarden Euro.

„Unsere Hauptaufgabe ist es, die Lebensqualität der Menschen zu stärken“, sagte Seehofer am Dienstag zu Beginn der dreitägigen Haushaltsberatungen im Landtag in München. Nach seiner Ansicht hätten die CSU-Fraktion und die gesamte Regierung diese Aufgabe „gut erfüllt“.

Richtlinie bei der Erstellung des Doppelhaushaltes für die Staatsregierung sei Artikel 151 der Verfassung: „Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl, insbesondere der Gewährleistung eines menschenwürdigen Daseins für alle und der allmählichen Erhöhung der Lebenshaltung aller Volksschichten.“ Dies zeige sich etwa am Anteil, der in die Bildung investiert werde: Hier sei der Haushalt „kaum noch steigerungsfähig. Wir geben jeden dritten Euro für Bildung und Wissenschaft im Freistaat Bayern aus.“

Der Doppelhaushalt umfasst für die kommenden beiden Jahre 117,4 Milliarden Euro. Am Dienstag sollte es zunächst um die Etats des Landtags, des Rechnungshofes und des Ministerpräsidenten sowie der Staatskanzlei gehen. Mit großen Überraschungen ist dank der absoluten Mehrheit der CSU bei der dreitägigen Aussprache nicht zu rechnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asyl-Streit: CSU fordert offenbar Koalitions-Ausschuss - kommt die nächste Eskalation?
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Zwei Wochen hat die Kanzlerin nun Zeit, um einen Bruch abzuwenden. Alle Entwicklungen rund um …
Asyl-Streit: CSU fordert offenbar Koalitions-Ausschuss - kommt die nächste Eskalation?
Merkel und Macron verbünden sich für eine EU- und Asylreform
Im eigenen Land hat Kanzlerin Merkel wegen der Flüchtlingsfrage reichlich Ärger. Da kommt der Rückenwind von Frankreichs Präsident Macron wie gerufen. Der Franzose ist …
Merkel und Macron verbünden sich für eine EU- und Asylreform
Nächster Eklat? USA wollen offenbar aus UN-Menschenrechtsrat austreten
Unter Donald Trump verabschieden sich die USA aus immer mehr internationalen Institutionen - als nächstes ist wohl der Menschenrechtsrat dran.
Nächster Eklat? USA wollen offenbar aus UN-Menschenrechtsrat austreten
Macron sagt Merkel Unterstützung im Asylstreit zu
Meseberg (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat Kanzlerin Angela Merkel angesichts des Asylstreits mit der CSU Unterstützung für eine europäische Lösung …
Macron sagt Merkel Unterstützung im Asylstreit zu

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.