+
Horst Seehofer kündigte in der vergangenen Nacht an, zurücktreten zu wollen.

Asyl-Streit mit Angela Merkel

Horst Seehofer kündigt seinen Rücktritt an - prompt folgen spöttische Reaktionen

Der Asyl-Streit zwischen Horst Seehofer und Angela Merkel schwelt seit Wochen. Jetzt hat er eine neue Stufe erreicht: In der vergangenen Nacht kündigte Seehofer sogar seinen möglichen Rücktritt an. Darauf reagierte auch die Netzgemeinde, teils ziemlich humorvoll.

Offenbach - Seit Wochen schon streiten sich CDU und CSU jetzt schon bezüglich der Asylpolitik Deutschlands. Nun der große Knall: Horst Seehofer hat seinen Rücktritt als Partei-Vorsitzender sowie als Innenminister angeboten - die endgültige Entscheidung aber vertragt. Zunächst will er einen letzten Einigungsversuch mit Merkel und der CDU.

Ein ernstes Thema also. Im Netz hat sich seine Rücktritts-Aussage natürlich ziemlich schnell verbreitet - und die Reaktionen der User sind wie immer äußerst kreativ.

Der Minister spricht von Rücktritt und die User finden #seehofersongs:

Andere Parteien haben zur Causa Seehofer natürlich auch was zu sagen: 

Manche User denken sogar schon über einen Nachfolger nach:

Bei anderen steht die Freude über den möglichen Rücktritt Seehofers im Vordergrund:

Viele weitere lustige Reaktionen aus dem Netz und was Offenbach und die WM damit zu tun haben, lesen Sie auf op-online.de*.

Update vom 20. Juli 2018: Merkel spricht auf Pressekonferenz

Die Sommer-Pressekonferenz ist ein fester Termin im politischen Kalender. Welche Spuren der Asylstreit hinterlassen hat und wie es nun weitergeht, wird auch ein Thema bei der PK von Angela Merkel sein.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Labour-Delegierte für Option eines neuen Brexit-Referendums
Die Forderung nach einer neuen Brexit-Volksabstimmung in der Labour-Partei wird lauter. Proeuropäische Briten hoffen gar auf eine Abkehr vom EU-Austritt. Doch bis dahin …
Labour-Delegierte für Option eines neuen Brexit-Referendums
Hambacher Forst: Düsseldorf-Ultras schockieren mit Hass-Plakat
Im Hambacher Forst ist ein Journalist ums Leben gekommen. NRW-Innenminister Reul ruft die Aktivisten zum Verlassen des Waldes auf. Und plötzlich geht es auch um Fußball. …
Hambacher Forst: Düsseldorf-Ultras schockieren mit Hass-Plakat
Trump verteidigt seinen Richterkandidaten Brett Kavanaugh
Die Vorwürfe gegen Trumps Supreme-Court-Anwärter Brett Kavanaugh wiegen schwer. Der Jurist wehrt sich in einem ausführlichen Interview. Und die Republikaner setzen zu …
Trump verteidigt seinen Richterkandidaten Brett Kavanaugh
Wien: Innenminister muss sich im Parlament verantworten
Österreichs Innenminister steckt erneut in der Krise. In einer Mail fordert ein Sprecher seines Hauses die Polizei auf, die Kommunikation mit bestimmten Medien zu …
Wien: Innenminister muss sich im Parlament verantworten

Kommentare