+
Horst Seehofer (CSU) und Angela Merkel (CDU).

CSU-Vorsitzender hofft auf erneute Kanidatur

Seehofer: Merkel soll 2017 noch einmal antreten

München - Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer hat sich für eine Kanzlerkandidatur von Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) bei der kommenden Bundestagswahl ausgesprochen.

"Wenn wir die Wahl gewinnen wollen, dann nur mit ihr als Kandidatin", sagte Seehofer dem am Samstag veröffentlichten "Spiegel". "Das Vertrauen der Menschen in Angela Merkel überstrahlt doch alles andere", fügte Seehofer im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 hinzu.

Seehofer lobte Merkels Rolle in den Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket für Griechenland, obwohl viele seiner Parteigenossen weitere Milliardenhilfen für das Land ablehnen. "Ich habe an alle in der CSU die Bitte gerichtet, die Kanzlerin in dieser wichtigen Phase zu unterstützen", sagte der CSU-Chef. "Sie hat das alles sehr gut gemacht."

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die dreisten Drei: Sie könnten Merkel, Schulz und Seehofer stürzen
Andrea Nahles (SPD), Alexander Dobrindt (CSU) und Jens Spahn (CDU) sägen am Stuhl ihrer Parteichefs. Angela Merkel, Martin Schulz und Horst Seehofer wirken angezählt. 
Die dreisten Drei: Sie könnten Merkel, Schulz und Seehofer stürzen
Sprecherin: Trump wird nach Davos reisen
US-Präsident Donald Trump wird zum Weltwirtschaftsforum in Davos reisen. Bei dem Treffen wollen 3000 Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft über die Zukunft beraten.
Sprecherin: Trump wird nach Davos reisen
US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet
Nach einem nervenaufreibenden Wochenende lichtet sich der politische Nebel in Washington: Der "Shutdown" geht zu Ende, ehe er richtig greifen konnte. Viele Betroffene …
US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und auch eine sehr teure. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die …
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Kommentare