+
CSU-Schlusskundgebung in München: Horst Seehofer will seiner Partei mit der Gleichsetzung von CSU und Bayern für die letzten 48 Stunden Landtagswahlkampf motivieren.

CSU-Schlusskundgebung in München

Seehofer: "Pforte zum Paradies ist der Freistaat"

München - CSU-Schlusskundgebung in München: Horst Seehofer will seiner Partei mit der Gleichsetzung von CSU und Bayern für die letzten 48 Stunden Landtagswahlkampf motivieren.

„Es gibt keine Partei, die es geschafft hat, eine Identität herzustellen, eine Symbiose mit dem Freistaat Bayern wie die CSU“, sagte Seehofer am Donnerstagabend vor etwa 800 Zuhörern bei der offiziellen CSU-Schlusskundgebung in München. „Die Pforte zum Paradies ist der Freistaat Bayern“, sagte der Ministerpräsident.

Ergebnisse der Landtagswahl Bayern 2013 finden Sie ab Sonntagabend hier - ebenso ab jetzt die Ergebnisse von 2008!

CSU und SPD: Wahlkampf-Abschluss in München

CSU und SPD: Wahlkampf-Abschluss in München

Der CSU sei es gelungen, den Stolz der Bayern wieder herzustellen. „Es gibt keine andere Partei, die mit Bayern so verbunden ist.“ In kein anderes Bundesland kämen so viele Menschen wie nach Bayern, weil sie sich im Freistaat Glück und Sinnerfüllung erhofften. „Bayern ist ein Magnet für ganz Deutschland.“ Seehofer absolvierte am Donnerstag gleich zwei Schlusskundgebungen. Vorher war er in Nürnberg aufgetreten.

Porträt: So tickt Horst Seehofer

Porträt: So tickt Horst Seehofer

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oppermann bekommt SPD-Bundestagsvizeposten
Der frühere SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann soll den Bundestagsvizeposten seiner Partei bekommen. Das ergab die Abstimmung der SPD-Fraktion am Abend.
Oppermann bekommt SPD-Bundestagsvizeposten
Eklat droht: Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags
Normalerweise hat die konstituierende Sitzung des Bundestags zeremoniellen Charakter. Es fallen keine wichtigen Entscheidungen, es gibt keine Rededuelle und auch sonst …
Eklat droht: Ärger mit der AfD zum Start des neuen Bundestags
Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament
Im Zuge des Weinstein-Skandals beginnen nun auch Mitarbeiterinnen des Europaparlaments über das Thema sexueller Missbrauch zu reden. Ihre Berichte sind alarmierend. Auch …
Berichte über schwere sexuelle Belästigungen im EU-Parlament
Merkel peilt Abschluss von Jamaika-Sondierung bis Mitte November an
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) peilt die Entscheidung über eine Aufnahme offizieller Koalitionsverhandlungen für ein Jamaika-Bündnis bis Mitte November an.
Merkel peilt Abschluss von Jamaika-Sondierung bis Mitte November an

Kommentare