+
CSU-Schlusskundgebung in München: Horst Seehofer will seiner Partei mit der Gleichsetzung von CSU und Bayern für die letzten 48 Stunden Landtagswahlkampf motivieren.

CSU-Schlusskundgebung in München

Seehofer: "Pforte zum Paradies ist der Freistaat"

München - CSU-Schlusskundgebung in München: Horst Seehofer will seiner Partei mit der Gleichsetzung von CSU und Bayern für die letzten 48 Stunden Landtagswahlkampf motivieren.

„Es gibt keine Partei, die es geschafft hat, eine Identität herzustellen, eine Symbiose mit dem Freistaat Bayern wie die CSU“, sagte Seehofer am Donnerstagabend vor etwa 800 Zuhörern bei der offiziellen CSU-Schlusskundgebung in München. „Die Pforte zum Paradies ist der Freistaat Bayern“, sagte der Ministerpräsident.

Ergebnisse der Landtagswahl Bayern 2013 finden Sie ab Sonntagabend hier - ebenso ab jetzt die Ergebnisse von 2008!

CSU und SPD: Wahlkampf-Abschluss in München

CSU und SPD: Wahlkampf-Abschluss in München

Der CSU sei es gelungen, den Stolz der Bayern wieder herzustellen. „Es gibt keine andere Partei, die mit Bayern so verbunden ist.“ In kein anderes Bundesland kämen so viele Menschen wie nach Bayern, weil sie sich im Freistaat Glück und Sinnerfüllung erhofften. „Bayern ist ein Magnet für ganz Deutschland.“ Seehofer absolvierte am Donnerstag gleich zwei Schlusskundgebungen. Vorher war er in Nürnberg aufgetreten.

Porträt: So tickt Horst Seehofer

Porträt: So tickt Horst Seehofer

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer wird Wahlkämpfer in Nordrhein-Westfalen
München - Obwohl es zwischen CDU und CSU in der Flüchtlingspolitik häufig klemmt, holt der Chef der NRW-CDU, Armin Laschet, den bayerischen Ministerpräsidenten als …
Seehofer wird Wahlkämpfer in Nordrhein-Westfalen
"Bild": BKA warnt vor möglichen Anschlägen mit Chemikalien
Berlin (dpa) - Bundesregierung und Bundeskriminalamt (BKA) warnen nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung vor der Gefahr von möglichen Terroranschlägen mit Chemikalien. …
"Bild": BKA warnt vor möglichen Anschlägen mit Chemikalien
TTP-Ausstieg ist Trumpf für China
Hanoi - TPP sollte die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Donald Trump macht Schluss damit. Davon profitiert nur einer, der bei TPP gar nicht am Tisch saß.
TTP-Ausstieg ist Trumpf für China
AfD-Chefin Petry: Parteiausschluss Höckes ist nicht vom Tisch
Berlin - AfD-Chefin Frauke Petry hält einen Parteiausschluss von Björn Höcke nach dessen Äußerungen zum Berliner Holocaustmahnmal weiter für möglich. Damit geht sie auf …
AfD-Chefin Petry: Parteiausschluss Höckes ist nicht vom Tisch

Kommentare