seehofer-arabien-reise-dpa
1 von 16
Horst Seehofer wird im Ölministerium in Riad  von Prinz Abdalaziz bin Salman, dem stellvertretenden Minister für Erdöl und Bodenschätze, begrüßt.
seehofer-arabien-reise-dpa
2 von 16
Besuch im Ölministerium
seehofer-arabien-reise-dpa
3 von 16
Besuch im Ölministerium.
seehofer-arabien-reise-dpa
4 von 16
Fahrt durch die King Saud University in Riad.
seehofer-arabien-reise-dpa
5 von 16
Fahrt durch die King Saud University in Riad.
seehofer-arabien-reise-dpa
6 von 16
Seehofer in der King Saud University in Riad.
seehofer-arabien-reise-dpa
7 von 16
Horst Seehofer und Delegationsmitglieder werden in der King Saud University durch die Räumlichkeiten geführt.
seehofer-arabien-reise-dpa
8 von 16
Horst Seehofer und Delegationsmitglieder werden in der King Saud University durch die Räumlichkeiten geführt.

Dreitägige Reise

Seehofer zu Besuch in Saudi-Arabien

Riad - Am ersten Tag seines Besuchs in Saudi-Arabien ist Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer am Sonntag von König Salman empfangen worden.

Der Termin im königlichen Palast ist der Höhepunkt der dreitägigen Arabien-Reise des CSU-Vorsitzenden. Über Inhalte des Gesprächs wurde zunächst nichts bekannt. Zuvor hatte Seehofer in Riad den Erdöl-Konzern Aramco und die King-Saud-Universität besucht. Zudem waren in der saudi-arabischen Hauptstadt Gespräche mit mehreren Ministern geplant. Am Montag will Seehofer, der von einer Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation begleitet wird, nach Katar weiterreisen.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen
Sogar die Fußballer des FC Barcelona gingen da auf die Barrikaden: Im Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien sind die Festnahmen zahlreicher …
Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen
Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar
Aus Furcht vor Gewalt sind schon mehr als 420 000 Muslime aus Myanmar geflohen. Nach wochenlangem Schweigen verspricht Regierungschefin Aung San Suu Kyi nun, sich um …
Aung San Suu Kyi verurteilt allgemein Gewalt in Myanmar
Rohingya-Krise verschärft sich weiter
Als sei ihre Lage nicht schon drastisch genug, müssen die aus Myanmar geflüchteten Rohingya nun auch noch mit Monsunregen zurechtkommen. Bangladesch zügelt zudem ihre …
Rohingya-Krise verschärft sich weiter
Nach London-Anschlag: Festnahme und Wohnungsdurchsuchung
In Großbritannien wird ein 18-Jähriger im Bereich des Hafens von Dover in Gewahrsam genommen. Die Innenministerin spricht von einer "sehr bedeutenden" Festnahme nach dem …
Nach London-Anschlag: Festnahme und Wohnungsdurchsuchung

Kommentare