Nach Feuerwehreinsatz: Sperrung bei S7 und S20 aufgehoben

Nach Feuerwehreinsatz: Sperrung bei S7 und S20 aufgehoben
+
Merkel soll Putin am 2. Mai in der russischen Hauptstadt treffen.

Russland-Reise

Seehofer kündigt Moskau-Reise von Merkel an

Moskau - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich laut CSU-Chef Horst Seehofer am 2. Mai in Moskau mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen.

Dies sagte der bayerische Ministerpräsident am Rande seiner dreitägigen Russlandreise in Moskau vor Journalisten. Seehofer will am Donnerstag selbst im Kreml mit Putin über die Sanktionen der EU und die Rolle Russlands bei der Lösung internationaler Krisen sprechen. Seehofer hatte sich bereits bei seiner Russlandreise Anfang 2016 für eine Lockerung der Sanktionen ausgesprochen, aber auch von Russland eingefordert, den Friedensprozess in der Ukraine voranzutreiben.

Am Donnerstagvormittag traf sich der CSU-Chef mit Vertretern der Opposition: An dem nichtöffentlichen Gespräch am Vormittag nahmen unter anderem die Geschäftsführerin der Gorbatschow-Stiftung, Olga Sdrawomyslowa, und Sergeij Kriwenko, Mitglied in Putins Menschenrechtsrat ("Armee.Bürger.Recht"), teil. Vertreter der Zivilgesellschaft und Nichtregierungsorganisationen, die der Politik Putins kritisch gegenüberstehen, haben in Russland keinen leichten Stand, da die Regierung ihnen die Arbeit schwer macht.

Im Kreml will Seehofer dann am Nachmittag mit Putin direkt über die Sanktionen der EU und die Rolle Russlands bei der Lösung internationaler Krisen sprechen. Das Zusammentreffen ist der Höhepunkt der dreitägigen Reise des bayerischen Ministerpräsidenten in die russische Hauptstadt. Seehofer hatte sich bereits bei seiner Russlandreise Anfang 2016 für eine Lockerung der Sanktionen ausgesprochen, aber auch von Russland eingefordert, den Friedensprozess in der Ukraine weiter voranzutreiben.

Seehofer im Gespräch mit Sergei Kriwenko.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Deutscher IS-Terrorist Cuspert getötet
Totgesagt wurde der IS-Terrorist und Ex-Rapper Cuspert schon mehrfach. Nun soll es aber tatsächlich stimmen, wie die auf Auswertung dschihadistischer Propaganda …
Bericht: Deutscher IS-Terrorist Cuspert getötet
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
„Shutdown“ oder nicht? - Spannung in den USA steigt
In den USA rückt ein „Shutdown“ näher, das Herunterfahren weiter Teile von Regierung und Verwaltung. Eine erste Hürde ist genommen - aber die ungleich größere folgt am …
„Shutdown“ oder nicht? - Spannung in den USA steigt
Merkel trifft Frankreichs Staatschef Macron in Paris
Richtig dynamisch läuft es gerade nicht zwischen Berlin und Paris. Schuld ist die komplizierte Lage nach der Bundestagswahl. Nun fliegt die Kanzlerin zum französischen …
Merkel trifft Frankreichs Staatschef Macron in Paris

Kommentare