+
Treffen von Merkel und Seehofer

„Gegen Umweltschutz mit Verboten“

Seehofer strikt gegen E-Auto-Pflicht ab 2030

  • schließen

München - Bei der CSU will man einen „Hochlauf der Elektromobilität“ - aber nicht wie die Grünen per Verbot von Verbrennungsmotoren ab 2030.

Die CSU-Spitze stellt sich gegen Pläne, ab 2030 ein Verbot von Verbrennungsmotoren durchzusetzen. „Ich habe nicht die Absicht, die Axt an die Wurzel einer Schlüsselindustrie zu legen“, sagte Parteichef Horst Seehofer. Er sei für Umweltschutz, aber „gegen einen Umweltschutz mit Verboten“. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt nannte das Datum 2030 „vollkommen unrealistisch“ und „Unsinn“. Richtig sei aber, dass man einen Hochlauf der Elektromobilität wolle. Die Grünen wollen ab 2030 ein Verbot von Verbrennungsmotoren für neue Pkw durchsetzen. Der Grünen-Vorstand will auf dem Parteitag im November diesen Antrag verabschieden lassen. Gastredner dort ist übrigens Daimler-Chef Dieter Zetsche.

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Deutsche sterben bei Anschlag - Weitere Festnahme
In Barcelona ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast - mehrere Menschen wurden verletzt, mindestens 13 starben. Die Polizei bestätigte zwei Festnahmen.
News-Ticker: Deutsche sterben bei Anschlag - Weitere Festnahme
Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton
Donald Trump hat sich nach dem Anschlag in Barcelona mal wieder zu einem absurden Vergleich auf Twitter verstiegen. Der US-Präsident erinnerte an eine erwiesenermaßen …
Pietätloser Tweet: Trump vergreift sich nach Barcelona-Anschlag im Ton
Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft
Sachsen bleibt für Politiker ein heikles Pflaster, die "Wutbürger" pöbeln weiter. Wahlkampfauftritte der Kanzlerin werden genutzt, um Stimmung gegen "die da oben" zu …
Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft
Terror in Barcelona: Was wir wissen und was nicht
Ein weißer Lieferwagen rast auf der Flaniermeile Las Ramblas mitten in Barcelona in Passanten. Es gibt Tote und Verletzte, der Täter lässt den Wagen stehen und flüchtet …
Terror in Barcelona: Was wir wissen und was nicht

Kommentare