+
Horst Seehofer sagt, am Freitag soll es ein Dreier-Treffen mit Angela Merkiel und Sigmar Gabriel im Hinblick auf eine Große Koalition geben.

Seehofer: Treffen mit Merkel und Gabriel am Freitag

München - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), CSU-Chef Horst Seehofer und SPD-Chef Sigmar Gabriel wollen nach Angaben Seehofers am Freitag zu dritt über eine mögliche große Koalition sprechen.

 „Irgendwann am Freitag“ werde es ein solches Treffen geben, sagte Seehofer am Montag vor einer CSU-Fraktionssitzung in München. Er bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Das Dreiertreffen sei bereits beim ersten Sondierungsgespräch in großer Runde am vergangenen Freitag vereinbart worden. Ein zweites „großes“ Gespräch soll es am 14. Oktober geben. SPD und Union hatten das Dreiertreffen zunächst dementiert.

Eine Entscheidung darüber, ob die Union mit der SPD oder den Grünen Koalitionsverhandlungen beginnt, stellte Seehofer für kommende Woche in Aussicht. Zuvor gibt es noch Sondierungsgespräche mit den Grünen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

May: "Wir verlassen die EU, aber nicht Europa"
Die britische Premierministerin Theresa May hat einem Ausstieg aus dem Brexit eine deutliche Absage erteilt und damit ein entsprechendes Angebot von EU-Spitzenpolitikern …
May: "Wir verlassen die EU, aber nicht Europa"
Papst Franziskus prangert Umweltzerstörung und Korruption an
Tief im Regenwald verurteilt der Pontifex den Raubbau an der Natur und die Gewalt gegen Kinder und Frauen. In der Hauptstadt Lima redet das katholische Kirchenoberhaupt …
Papst Franziskus prangert Umweltzerstörung und Korruption an
Fotofahndung: 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter ermittelt
Vor einem Monat hat die Hamburger Polizei mehr als 100 Fotos von mutmaßlichen G20-Gewalttätern im Internet veröffentlicht. Das Vorgehen zahlt sich für die Ermittler …
Fotofahndung: 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter ermittelt
Votum des SPD-Parteitags wirkt weit über Deutschland hinaus
Von Italiens Regierungschef bis hin zur CDU-Spitze kommen Appelle in Richtung SPD, der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union zuzustimmen. Der …
Votum des SPD-Parteitags wirkt weit über Deutschland hinaus

Kommentare