Bierzeltauftritt Kanzlerin Angela Merkel
+
Kanzlerin Angela Merkel bei ihrem letzten Auftritt in Trudering.

Bundestagswahlkampf

Seehofer und Merkel: Frieden im Truderinger Bierzelt

  • Mike Schier
    vonMike Schier
    schließen

Es dürfte ein kleines Medienspektakel werden: Nach ihrem nicht sehr gelungenen Friedensgipfel Anfang Februar planen Horst Seehofer und Angela Merkel ein weiteres Treffen in München – in deutlich entspannterem Rahmen.

München – Am 23. Mai (19 Uhr) treten beide im Rahmen der Truderinger Festwoche in einem Bierzelt auf. Gestern bekam der örtliche Bundestagsabgeordnete Wolfgang Stefinger (CSU) die endgültige Zusage aus dem Kanzleramt. „Ich freue mich sehr über die Unterstützung von beiden“, sagte Stefinger. Nach der Landtagswahl im Saarland hatte Seehofer nochmals ausdrücklich betont, dass die Entscheidung, sich wieder voll hinter Merkel zu stellen, richtig sei. Noch immer gibt es in der CSU Skeptiker. Die kann Merkel nun auf bekanntem Terrain überzeugen: Im Wahlkampf 2013 war sie schon einmal in Trudering. 

Damals badete Merkel in einer Woge von Sympathie. Das Festzelt mit 2500 Plätzen war schon eine halbe Stunde vor ihrem Eintreffen voll. Viele mussten über Lautsprecher vor dem Zelt die Rede verfolgen. Spannend wird, wie die Bayern nach zwei Jahren Streit über die Flüchtlingspolitik auf Merkel reagieren. Eine Sat1-Umfrage im Freistaat brachte jüngst ein überraschendes Ergebnis: 73 Prozent der CSU-Wähler stehen hinter Merkel, bei den SPD-Anhängern sind dagegen nur 65 Prozent für den neuen Parteichef Martin Schulz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hilfe für Moria: Situation „überwiegend erbärmlich“ - Seehofer verbietet Aufnahme von Flüchtlingen
Horst Seehofer verbietet nach Berlin dem nächsten Bundesland, Flüchtlinge von der griechischen Insel Lesbos aufzunehmen. Es droht eine Klage.
Hilfe für Moria: Situation „überwiegend erbärmlich“ - Seehofer verbietet Aufnahme von Flüchtlingen
Trump versucht Merkel „nach jeder Möglichkeit zu demütigen“ - Gabriel über die US-Allianz mit Deutschland
US-Präsident Donald Trump erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutschland. Offenbar hakt es in der deutsch-amerikanischen Freundschaft gleich an mehreren Stellen.
Trump versucht Merkel „nach jeder Möglichkeit zu demütigen“ - Gabriel über die US-Allianz mit Deutschland
Ärzteverband warnt vor wachsender Nachlässigkeit
Um das Coronavirus in Schach zu halten, kommt es auf Vorsicht aller an. Doch Mediziner sehen mit Sorge, dass sich zu viele inzwischen riskant verhalten. Was tun gegen …
Ärzteverband warnt vor wachsender Nachlässigkeit
Friedrich Merz: Virologen sind nicht die Regierung - Kritik am Begriff „Covidioten“
Friedrich Merz kritisiert den Umgang mit Virologen und sieht den Begriff „Covidioten“ als „fehl am Platz“. Im Interview sieht er schwere Zeiten auf Deutschland zukommen.
Friedrich Merz: Virologen sind nicht die Regierung - Kritik am Begriff „Covidioten“

Kommentare