+
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hält eine neue Gesamtstrategie im Umgang mit der rechtspopulistischen AfD für notwendig.

„Eine der wichtigsten Aufgaben“

Miese Integration: Seehofer fürchtet Ghettobildung

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hält eine neue Gesamtstrategie im Umgang mit der rechtspopulistischen AfD für notwendig.

Berlin -  "Wir brauchen (auch) eine Gesamtstrategie der Austrocknung der AfD - durch kluge Politik und Prävention, gerade bei jungen Menschen", sagte Seehofer der "Bild"-Zeitung

Mit Blick auf die Parteispitze sagte Seehofer: "Der Führungskern der AfD ist undemokratisch." "Viele in der AfD bewegen sich außerhalb des Verfassungsbogens", sagte Seehofer. 

"Schauen Sie nach Bayern, Thüringen, Sachsen oder Sachsen-Anhalt: Was da alles rechtsradikal ist bei der AfD! Da gibt es Strafverfahren, Aufhebung der Immunität von Abgeordneten: Wenn so was bei einer anderen Partei los wäre!", sagte der CSU-Chef.

„Möchte mit AfD-Leuten nichts zu tun haben“

„Wenn ich den Führungskader der AfD anschaue, möchte ich als Demokrat mit diesen Leuten nichts zu tun haben, ich kenne die Gesichter, ich kenne die Typen.“, sagt CSU-Chef Horst Seehofer der „Bild“-Zeitung.

AfD-Politikerin Alice Weidel sorgte am Dienstag in der ZDF-Sendung „Wie geht‘s, Deutschland?“ für einen Eklat. Die 38-Jährige verließ verärgert das Studio.

Sorge vor Ghettobildung

Seehofer erklärte zudem seine Sorge vor der Entstehung von Ghettos in Deutschland. Das zu verhindern sei „eine der wichtigsten Aufgaben“. Bayern handele bereits entsprechend, so der CSU-Chef.

AFP/ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster SPD-Landesverband stimmt gegen Sondierungsgespräche
SPD und Union ringen um eine neue Bundesregierung. GroKo ja oder nein? Ist „KoKo“ vom Tisch? Immerhin hat sich die SPD nun geeinigt, Sondierungen aufzunehmen. Alle News …
Erster SPD-Landesverband stimmt gegen Sondierungsgespräche
Europas Rechtspopulisten fordern in Prag Ende der EU
Die Rechtsaußen-Fraktion ENF im Europaparlament hält einen großen Kongress in Prag ab. Der Tagungsort dürfte kein Zufall, sondern ein Signal sein: In Tschechien rechnen …
Europas Rechtspopulisten fordern in Prag Ende der EU
Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - Söder zum Spitzenkandidaten gekürt
Horst Seehofer ist als Parteivorsitzender wiedergewählt worden, Markus Söder geht als Spitzenkandidat der Union ins Rennen: alles zum CSU-Parteitag im News-Ticker zum …
Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - Söder zum Spitzenkandidaten gekürt
Knackpunkt Gesundheitspolitik: Ende der Zwei-Klassen-Medizin?
Stefan Weil ist die gängige Bevorzugung von Privatpatienten ein Dorn im Auge. Außerdem stehe die SPD für eine Bürgerversicherung ein, die auch Beamte und Selbstständige …
Knackpunkt Gesundheitspolitik: Ende der Zwei-Klassen-Medizin?

Kommentare