+
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) spricht am 24.06.2013 auf dem CDU/CSU Kongress in Berlin.

Wahlprogramm

Seehofer verspricht: Keine Steuererhöhungen

Berlin - CSU-Chef Horst Seehofer hat versprochen, dass die Union im Falle eines Wahlsieges bei der Bundestagswahl im September keine Steuern erhöhen wird.

„Mit uns werden Steuererhöhungen nicht infrage kommen“, sagte er am Montag in Berlin vor rund 600 Mandatsträgern von CDU und CSU bei einer Veranstaltung zum gemeinsamen Wahlprogramm. Die Union sage: „Die Mitte zählt“. Bei Rot-Grün heiße es: „Die Mitte zahlt.“

Deutschland habe derzeit die höchsten Steuereinnahmen aller Zeiten. Zugleich bestehe enormer Wettbewerbsdruck nach der Finanz- und Wirtschaftskrise. „Steuererhöhungen sind da unverantwortlich“, sagte Seehofer. Sie wären seiner Ansicht nach eine Versündigung an Arbeitsplätzen und eine Vernichtung von Arbeitsplätzen.

Das Wahlprogramm der Union im Überblick

Das Wahlprogramm der Union im Überblick

Unter dem Beifall der Parteimitglieder hob Seehofer Leistungen der CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel und von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hervor und nannte als Markenzeichen der Union die Haushalts-, Finanz- und Steuerpolitik. Der bayerische Ministerpräsident meinte: „Angela Merkel bleibt Kanzlerin.“ Der Grund dafür sei: „Deutschland geht es prächtig. (...) Vielen Bürgern geht es besser als zu Beginn der Legislatur.“

Seehofer appellierte an CDU und CSU: „Rücken wir zusammen, seien wir geschlossen. Wir haben einen klaren Kompass (...) So viel Union, wie wir sie zurzeit in den letzten Wochen erleben, war selten.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Südring, Isarticket und wen würde Strauß wählen? Lebhafte Debatte in Taufkirchen 
Am 14. Oktober wählen die Bayern einen neuen Landtag. Mit Spannung wurde daher eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in Taufkirchen erwartet. Merkur.de übertrug …
Südring, Isarticket und wen würde Strauß wählen? Lebhafte Debatte in Taufkirchen 
Journalist stürzt im Hambacher Forst von Brücke und stirbt
Seit knapp einer Woche räumt die Polizei im Hambacher Forst Baumhäuser. Am Mittwoch stürzt ein Journalist in die Tiefe und stirbt. Die Landesregierung setzt die Aktion …
Journalist stürzt im Hambacher Forst von Brücke und stirbt
Umfrage: AfD und SPD gleichauf in Brandenburg
Potsdam (dpa) - In Brandenburg liegen die AfD und die regierende SPD nach einer neuen Umfrage erstmals gleichauf. Beide Parteien kommen derzeit auf 23 Prozent, wie eine …
Umfrage: AfD und SPD gleichauf in Brandenburg
Merkel verteidigt Beförderung von Maaßen - Adler soll neue Aufgabe bekommen
Eine Krisensitzung mit Horst Seehofer, Angela Merkel und Andrea Nahles brachte am Dienstag die Entscheidung in der Causa Maaßen. Widerstand regt sich nun in der …
Merkel verteidigt Beförderung von Maaßen - Adler soll neue Aufgabe bekommen

Kommentare