Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt – U-Bahnen sind überfüllt

Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt – U-Bahnen sind überfüllt
+
Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer (M) findet Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles gut. Foto: Maurizio Gambarini

"Sehr gute Ministerin"

Seehofer von Nahles begeistert

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat geradezu enthusiastisch Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) und ihre Arbeit gelobt.

"Sie ist eine sehr gute Ministerin und bei Verhandlungen optimal vorbereitet. Dabei vertritt sie in der Darstellung klare Standpunkte. Sie ist bei den Fakten sattelfest - auch wenn ich oft dazu eine andere Meinung habe", sagte der bayerische Ministerpräsident der "Bild am Sonntag".

Er sieht noch höhere politische Weihen auf die SPD-Politikerin zukommen: "Ich bin mir sicher, dass sie die letzte Stufe ihrer Karriere noch vor sich hat." Seehofer berichtete, er habe Nahles am Rande von Koalitionsgesprächen in Berlin sogar angeboten, Mitglied der CSU in seiner Heimat Ingolstadt zu werden. Diese habe jedoch dankend abgelehnt. Sie wolle lieber in ihrer Heimat, der Eifel, und in der SPD bleiben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kirchenasyl steht in der Kritik - Pfarrer aus Tutzing sieht das anders 
Das Kirchenasyl steht in der Kritik. Ein Mann aus der Praxis hält davon aber gar nichts und schildert seine Sicht. Pfarrer Peter Brummer verteidigt das Kirchenasyl gegen …
Kirchenasyl steht in der Kritik - Pfarrer aus Tutzing sieht das anders 
„KoKo“ statt „GroKo“? SPD prüft neues Koalitionsmodell
Die SPD hat sich zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union - und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein? Oder …
„KoKo“ statt „GroKo“? SPD prüft neues Koalitionsmodell
Steinmeier in Ghana: Warnung vor lebensgefährlicher Flucht
Ghana gilt als prosperierendes Musterland in Westafrika. Und doch machen sich auch von hier viele Tausend Menschen auf den Weg nach Europa. Der Bundespräsident rät …
Steinmeier in Ghana: Warnung vor lebensgefährlicher Flucht
EU-Parlament will härteren Kampf gegen Steuerhinterziehung
"Panama Papers" und "Paradise Papers" haben das Ausmaß der weltweiten Steuervermeidung deutlich gemacht. Das Europaparlament sucht Wege gegen Briefkastenfirmen, die …
EU-Parlament will härteren Kampf gegen Steuerhinterziehung

Kommentare